Verkehrswertgutachten und Kaufpreissammlung

© Landeshauptstadt Schwerin-Judith Kobel

Verkehrswertgutachten

 © Landeshauptstadt Schwerin

Eine Aufgabe des Gutachterausschusses für Grundstückswerte ist entsprechend den Festsetzungen des Baugesetzbuches (§ 193 BauGB) und der Gutachterausschusslandesverordnung (§7 GutALVO M-V) die Erstellung von Verkehrswertgutachten für unbebaute und bebaute Grundstücke sowie Rechten an Grundstücken.

Darüber hinaus kann der Gutachterausschuss auch Gutachten über die Höhe von Entschädigungen für Rechtsverluste und andere Vermögensnachteile erstatten - insbesondere bei städtebaulichen oder bodenordnerischen Maßnahmen sowie der Aufhebung oder Beendigung von Miet- und Pachtverhältnissen. Nach dem Bundeskleingartengesetz und nach der Nutzungsentgeltverordnung ist der Gutachterausschuss verpflichtet, Gutachten über die Höhe der ortsüblichen Kleingartenpacht bzw. des ortsüblichen Nutzungsentgeltes zu erstellen. 

Die Erstellung eines Gutachtens kann schriftlich beantragt werden. Antragsberechtigt sind die jeweiligen Grundstückseigentümer, Erbbauberechtigte, Inhaber grundstücksgleicher Rechte und Personen, die entsprechende Vollmachten des vorgenannten Personenkreises haben.

Ein Auszug aus der Gutachterausschusskostenverordnung, aus dem die Gebührenhöhe hervorgeht, ist dem Antragsformular beigefügt.

Auskunft aus der Kaufpreissammlung

 © Landeshauptstadt Schwerin

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte verfügt zur Erfüllung seiner Aufgaben über eine Kaufpreissammlung, die einen umfassenden, objektiven Marktüberblick gestattet. Entsprechend den Festsetzungen des Baugesetzbuches (§195 BauGB) und der Gutachterausschusslandesverordnung (§12 GutALVO M-V) ist „jeder Vertrag, durch den sich jemand verpflichtet, Eigentum an einem Grundstück gegen Entgelt, auch im Wege des Tausches, zu übertragen oder ein Erbbaurecht zu begründen, von der beurkundenden Stelle in Abschrift dem Gutachterausschuss zu übersenden.“

In der Kaufpreissammlung mit ihren ergänzenden Datensammlungen werden alle preisbestimmenden Merkmale, wie z. B. Lage, Größe, Erschließungszustand, Art und Maß der baulichen Nutzung etc. erfasst. Sie bildet die Grundlage für die Ermittlung der Bodenrichtwerte, die Erstellung des Grundstücksmarktberichtes und die Erstellung von Verkehrswertgutachten.

Die Kaufpreissammlung unterliegt dem Datenschutz. Auskünfte werden in anonymisierter Form bei berechtigtem Interesse und sachgemäßer Verwendung auf Antrag kostenpflichtig (Gebühr 50,00 € zuzüglich 5,00 € pro mitgeteilten Kaufpreis) erteilt.

Beispiel für eine Auskunft aus der Kaufpreissammlung

Vergleichsobjekt:
Eigentumswohnung in Schwerin, Musterstraße, Wohnfläche 85 m², Baujahr 1900, Weiterverkauf, Verkäufe ab 2012

Straße Haus-Nr. Reg.-Jahr Baujahr Kaufpreis (€) Wohn-
fläche (m²)
Kaufpreis/
Wohnfläche (€/m²)
Musterstraße 1 2012 1923 90.000,00 82 1.097,50
Mustermann-Straße 2 2012 1923 88.920,00 83 1.066,00
Beispielstraße 3 2015 1908 115.846,00 90 1.287,00
Muster-Straße 4 2016 1923 115.000,00 90 1.278,00

(zuzüglich Ausstattungsstandard, Vermietungssituation, Besonderheiten, etc.)

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Gemeinsame Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse

Frau Judith Kobel
Geschäftsstellenleiterin
Raum: 3. Etage Raum 1 - Öffnungszeiten in Schwerin nach telefonischer Vereinbarung

Grunthalplatz 3 b
19053 Schwerin
03871 722-6101
03871 722-77-6101
jkobel@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Gemeinsame Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse

Herr Sebastian Schulz
Bereich Kaufpreissammlung/Bodenrichtwerte
Raum: 3. Etage Raum 1 - Öffnungszeiten in Schwerin nach telefonischer Vereinbarung

Grunthalplatz 3 b
19053 Schwerin
03871 722-6103
03871 722 77-6103
sschulz@schwerin.de

Anfahrtshinweise