§ORTSRECHT

Smart City Schwerin

Lebenshauptstadt ist Zukunft. Schwerin ist Lebenshauptstadt.

 © Landeshauptstadt Schwerin

Smart City Schwerin nutzt die digitale Transformation als Chance, um die Leitbilder und Ziele einer integrierten nachhaltigen Stadtentwicklung in Schwerin umzusetzen. Als kleinste Landeshauptstadt Deutschlands liegt Schwerin in einem einzigartigen Stadtraum inmitten einer vielfältigen Seenlandschaft. Leben, Arbeiten und Erholen sind in Schwerin miteinander verschmolzen. Schwerin baut auf diesen vorhandenen Strukturen auf und entwickelt gemeinsam im proaktiven Austausch mit ihren städtischen Akteur*innen eine Digitalstrategie.

Ein interdisziplinäres TEAMWORK soll entstehen, welches die Stadt auf allen Ebenen miteinander vernetzt und den Prozess durch eine transparente Teilhabe gestaltet. Durch klimaangepasste, vernetzte und vielfältige Quartiere soll TRANSFORMATION realisiert werden. Neue Nutzungsmischungen entstehen, um eine Anpassungsfähigkeit an veränderte Lebensumstände und eine soziale Durchmischung zu erzielen. Mit Hilfe einer digitalen Plattform für Sharing-/Caring-Angebote werden gegenseitige Unterstützung und ein Austausch ermöglicht, um SOLIDARITÄT weiter in den Mittelpunkt Schwerins zu rücken und die Sichtbarkeit sowie den Wirkungskreis der Akteur*innen zu erhöhen. Durch die Entwicklung einer Open Data Plattform unter der Prämisse der ENTSCHLEUNIGUNG sollen zielgerichtet Daten im Hinblick auf eine nachhaltige Stadt vernetzt werden. Konkret sollen die Grün- und Erholungsflächen sowie die Gemeinschaftsgärten künftig ausgebaut und der nachhaltige Tourismus gestärkt werden.

Durch die digitalen Plattformen entstehen sozial vernetzte und digitale Bezugsräume, die rückwirkend Begegnungsstätten im analogen Raum fördern. Akzeptanz wird durch eine transparente Mitgestaltung der Stadtgesellschaft erreicht, indem ein offener Prozess mit der Bereitstellung von frei zugänglichen Daten vorangetrieben wird. Durch Workshops und Dialoge wird Kommunikation geschaffen und ein co-kreativer Austausch sowie ein Wissenstransfer gebildet. Schwerin rückt die bürgerschaftliche Teilhabe in den Mittelpunkt des Wirkens, um
die Stadtgesellschaft zu stärken. Im Fokus stehen die Vernetzung der städtischen Akteur*innen und der Erfahrungsaustausch mit anderen Smart City Modellprojekten. Dabei gilt es künftig, Schwerin resilient im fortlaufenden Prozess an Dynamiken anzupassen, um die Daseinsvorsorge zu sichern.

Die Entwicklung einer Digitalstrategie wird Schwerin im digitalen Wandel positionieren und die Außenwahrnehmung stärken. Schwerin entwickelt sich zu einer gemeinwohlorientierten Smart City unter dem Motto "Lebenshauptstadt ist Zukunft. Schwerin ist Lebenshauptstadt."

Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin - Fachdienst Stadtentwicklung und Wirtschaft

Herr Andreas Thiele
Fachdienstleiter
Raum: 4.063

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-2656
+49 385 545-2609

Landeshauptstadt Schwerin - Fachgruppe Stadtentwicklung und Stadtplanung

Frau Cindy Rensch
Techn. Sachbearbeiterin
Raum: 4.060

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-2639
+49 385 545-2609

Digitales Innovationszentrum

Landeshauptstadt Schwerin

Frau  Mascha Thomas-Riekoff
Koordinatorin

Nationale Dialogplattform Smart City