Unsere Lebenshauptstädter: Ulf Kottig

Ulf Kottig: „Schwerin bietet tolle Voraussetzungen für eine nachhaltige Lebensführung.“

Lebenshauptstädter Ulf Kottig (l.) mit Trebing&Himstedt GF Steffen Himstedt (r.) in der Kicker-Pause © Landeshauptstadt Schwerin

Trebing + Himstedt ist einer der Firmennamen die man wegen ihres lokalen Engagements öfter mal in der Stadt hört. Das IT-Unternehmen mit Sitz im Technologie und Gewerbezentrum Schwerin/Wismar e.V. hat sich auch international einen Namen gemacht. Kreative IT-Lösungen für Industrieunternehmen gehen von Schwerin aus in die ganze Welt.
Ulf Kottig ist aus dem Münsterland zur Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG gekommen und damit auch nach Schwerin.
Neben seinem Beruf ist ihm Nachhaltigkeit besonders wichtig. In der Lebenshauptstadt fand er die idealen Voraussetzungen dafür.

 

Was macht Schwerin zu deiner Lebenshauptstadt?

Ulf Kottig hat einen Arbeitsplatz im Grünen und doch ist er mitten in einem Gewerbegebiet. Auf einer Rasenfläche hinter dem Firmengebäude sind Sitzgelegenheiten für die Pausen aufgestellt. Dort ist es schön ruhig trotz der vielen Unternehmen in der Nachbarschaft. Das kurzgenannte TGZ ist nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt. Ulf Kottig nutzt die Gelegenheit um täglich mit dem Rad zu Arbeit zu kommen. Sein Lebensstil ist von Nachhaltigkeit geprägt, deshalb kommt für ihn ein Auto für den Stadtverkehr nur in seltenen Ausnahmefällen in Frage. Schwerin und seine kurzen Wege machen ihm diese Entscheidung leicht. Mit dem Rad kommt man hier schnell von A nach B.

 © Landeshauptstadt Schwerin

Was macht deinen Weg zur Arbeit besonders?

Ulf Kottig hat vermutlich den schönsten Arbeitsweg Schwerins. Jeden Tag radelt er mit seinem Fahrrad vorbei an den Prunkbauten der historischen Altstadt. Er kann auf den Schweriner See blicken und kommt am Schloss vorbei. Sein Weg führt ihn durch den Schlossgarten und dann vorbei am nächsten Gewässer, dem Faulen See. Bei so viel Natur um ihn herum, vergisst er manchmal, dass er mitten in einer Stadt ist. Auf seinem Weg trifft er kaum Autos an, dafür einige andere entspannte Radler auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule.

 

Wo ist dein Lieblingsort in der Lebenshauptstadt?

Der passionierte Wassersportler hat in Schwerin schnell Anklang gefunden. Er hat den Drachenbootsport als tollen Teamsport für den Ausgleich zum Alltag kennengelernt. Sein Lieblingsplatz ist die sogenannte Badewanne vom Schweriner See. Direkt vor der Insel Kaninchenwerder ist das Wasser schön flach und entsprechend aufgewärmt, so dass es sich von hier aus gut baden lässt. Außerdem hat man von der Bucht aus einen tollen Blick auf die Stadt. Mit seinem eigenen Kajak fährt er im Sommer häufig die kurze Strecke zur kleinen Insel.

 © Landeshauptstadt Schwerin

Was macht dein Unternehmen als Arbeitgeber attraktiv?

Trebing + Himstedt optimieren nicht nur Industrieprozesse, auch den eigenen Arbeitsablauf hat das Unternehmen vor einigen Jahren von Grund auf neu konzipiert. In Schwerin ist so ein modernes und vor allem agiles Arbeitsumfeld entstanden, welches ein Vorzeigeprojekt des „New-Work“ für die Region darstellt. Firmenmitbegründer Steffen Himstedt wird seit dem häufiger als Redner für die Themen agiles Arbeiten und Design Thinking geladen.

Von den 50 Mitarbeitern ist im Firmengebäude im Schweriner TGZ selten etwas zu merken. Die Arbeitszeiten sind sehr flexibel. Feste Arbeitsplätze gibt es nicht, dafür viel Raum für gute Ideen.

Die Lage in der schönsten Landeshauptstadt ist für die Mitarbeiter genauso ausschlaggebend. Auch die Kunden sind jedes Mal begeistert, wenn sie in Schwerin sind. Unter Job-Bewerbern sind nicht selten Exil-Schweriner mit dem Wunsch in die Heimat zurück zu kehren.

Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545 1659
+49 385 545 1609

Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH

Frau Tanja Brüggemeier

Am Markt 14
19055 Schwerin

+49 385 5925268
+49 385 5925253