11 Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums Schwerin vom 56. Bundeswettbewerb Jugend musiziert mit 7 Preisen zurück 14.06.2019

Emely Schmidt (Klavier) und Annika Koll (Fagott) © Landeshauptstadt Schwerin/Christina Lüdicke

Die Händelstadt Halle zeigte sich über Pfingsten mit strahlendem Sonnenschein von seiner schönsten Seite.  Eine Reihe von Besucherinnen und Besucher hielten sich trotz des hochsommerlichen Wetters tagelang in geschlossenen Räumen auf und lauschten beim 56. Bundeswettbewerb Jugend musiziert den 2.860 jugendlichen Musizierenden aus ganz Deutschland. Diese waren angereist, um beim großen Bundesfinale ihr langgeübtes Programm zu präsentieren. 11 Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums Schwerin waren dabei und sind mit sehr guten Ergebnissen nach Schwerin zurückgekommen. Sie erhielten fünf 2. Preise, zwei 3. Preise und dreimal das Prädikat Mit sehr gutem Erfolg. Jeweils 2. Preise: erhielten: Sophie-Charlotte Vogel (Solo: Pop-Gesang, Klasse Josephine Johannßen), Anne Christin Möbius (im Ensemble: Querflöte, Klasse Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler), Stefan Möbius (im Ensemble: Klavier, Klasse Volker Ahmels), Emely Schmidt (im Ensemble: Klavier, Klasse Franziska Drechsler), Annika Koll (im Ensembles: Fagott, Klasse Holger Petzold). 3. Preise wurden vergeben an: Clara Mia Windelberg (Solo: Violine, Klasse Matthias Ellinger) und Finn Hennes (Solo: Schlagzeug, Klasse Christian Tiron). Mit sehr gutem Erfolg teilgenommen haben: Tobija Harders (Solo: Violoncello, Klasse Andrea Häfer), Emma Friederike Fischer (im Ensemble: Querflöte, Klasse Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler), Emilia Wünsch (im Ensemble: Querflöte, Klasse Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler, die auch die Ensembleleitung hatte), Paula Harders (im Ensemble: Violoncello, Klasse Andrea Häfer) und Annika Koll (im Ensemble: Klavier, Klasse Yuko Ellinger). Diese sehr guten Ergebnisse machen die Lehrenden und die Leitung des Konservatoriums sehr stolz. „Die Leistungen sind bemerkenswert und zeugen von einer hohen Qualität der Ausbildung in Schwerin. Kulturelle Bildung der Kinder und Jugendlichen ist ein extrem wichtiger Baustein in unserer Gesellschaft.“- so Dirk Kretzschmar der Leiter des Kulturbüros. Auch Volker Ahmels, der Direktor des Konservatoriums Schwerin gratuliert sehr herzlich zu den Erfolgen und freut sich über die Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums ebenso wie über alle anderen Teilnehmenden aus Schwerin. Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb - denn im nächsten Jahr geht Jugend musiziert in sein 57. Jahr. Dann starten im Januar wieder die Regionalwettbewerbe, Ende März der Landeswettbewerb Mecklenburg-Vorpommern in Ludwigslust und über Pfingsten 2020 findet dann das Bundesfinale in Freiburg statt. Und bis dahin heißt es wieder üben, üben, üben.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist