Fahrbahn in der Lessingstraße wird instand gesetzt - Verkehrsbeeinträchtigungen und Vollsperrung bei Bauarbeiten in Weststadt 23.02.2018

Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt vom 19. März 2018 bis voraussichtlich zum 13. April 2018 Instandsetzungsarbeiten am Fahrbahnbelag in der Lessingstraße durch. Die Maßnahme beginnt Lessingstraße / Anbindung Brahmsstraße und endet in der Lessingstraße an der Aufpflasterung nach Einmündung Leonhad-Frank-Straße. 
Steinsetz- und Entwässerungsarbeiten markieren den Beginn der Arbeiten. Dafür wird in der Zeit vom 19. März, 7 Uhr, bis 26. März eine halbseitige Sperrung eingerichtet. Fräs- und Asphaltarbeiten erfolgen in der Zeit vom 26. März, 7 Uhr, bis 4. April, 18 Uhr. Dazu wird der betreffende Bereich voll gesperrt. Vom 4. bis 13. April werden die Bauarbeiten beendet, eine halbseitige Sperrung und die Ausweisung eines Halteverbots sind erforderlich.

Während der Baumaßnahme kommt es zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs. Für die Anwohner im gesperrten Bereich wird es in dieser Zeit zeitweilige Einschränkungen bei der Anfahrbarkeit und Nutzungseinschränkungen der Parkplätze geben. Rettungsdienste können selbstverständlich das Baufeld befahren. Eine Umleitung für den öffentlichen Verkehr wird während der Vollsperrung ausgeschildert. 
Anlieger möchten bitte die Bauarbeiten in ihrer persönlichen Terminplanung berücksichtigen. Sie erhalten im Vorfeld der geplanten Baumaßnahme detaillierte Informationen unter Mitteilung der konkreten Ansprechpartner. Die Verkehrsteilnehmer werden in den betroffenen Bereichen um Beachtung und erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist