Islamischer Bund bekundet Interesse an leerstehender Kaufhalle 16.02.2018

Der Standort der leerstehenden Kaufhalle © Landeshauptstadt Schwerin

Der  Islamische Bund hat bei der Stadtverwaltung Interesse an der ehemaligen Kaufhalle in der Otto-von-Guericke-Straße bekundet, die eigentlich abgerissen werden sollte. „Als unsere Abrissplanungen öffentlich wurden, haben sich mehrere Interessenten für dieses Objekt gemeldet. Der letzte verbliebene Interessent ist der Islamische Bund, der noch immer einen neuen Standort für ein Gemeindehaus sucht“, so Oberbürgermeister Rico Badenschier.Der Islamische Bund ist gegenwärtig unzureichend untergebracht. Die Stadtvertretung hat deshalb bereits Ende 2014 die Stadt damit beauftragt, der Gemeinde bei der Suche nach geeigneten Räumen zu helfen. „Wir sehen es für ein friedliches Nebeneinander der Religionen als erforderlich an, dass die islamische Gemeinde geeignete Räume zur Religionsausübung erhält“, so Badenschier. Die Halle in der Otto-von-Guericke-Straße ist ein weiteres Objekt, das gegenwärtig auf seine Eignung geprüft wird. Zuvor hatten sich andere Standorte als nicht umsetzbar erwiesen. Die Stadtverwaltung wird den Ortsbeirat Mueßer Holz auf seiner nächsten Sitzung am 21. Februar 2018 um 18:00 Uhr im Jugendclub Wüstenschiff, Ziolkowskistr. 17 über den aktuellen Sachstand informieren. 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist