16. Tag der Astronomie - Das geheime Leben der Sterne 13.03.2018

Der Astronomietag am 24. März steht unter dem Motto „Das geheime Leben der Sterne“. Erfahren Sie, wie Sterne entstehen, welch unterschiedliche Laufbahn sie einschlagen können und wie selbst Sterne nach langer Zeit wieder verlöschen.

Die Vereinigung der Sternfreunde (VdS) lädt  zusammen mit Sternwarten und Institutionen in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich mit einem vielseitigen Programm bereits zum 16. Mal zum Tag der Astronomie ein.
Im Rahmen des Bundesweiten  Astronomietages bietet die Sternwarte Schwerin am 24. März ab 18.00 Uhr Astronomie für Kinder, Führungen und Vorträge rund um die Sterne an und gibt interessante Einblicke in das Hobby Astronomie.
Bei gutem Wetter können die Besucher in der Sternwarte selbst einen Blick durch das Teleskop auf die Gestirne richten. Der eigene, unmittelbare Eindruck beim Blick durch das Teleskop ist durch nichts zu ersetzen. An diesem Tag wird Astronomie also zum Erlebnis für Jedermann.

Der abendliche Sternhimmel bietet dazu Ende März zahlreiche Himmelsobjekte, an denen man den Werdegang eines Sterns erläutern kann: von der „Geburt“ in gigantischen Gas- und Staubwolken mit dem Orionnebel als prominentes Beispiel, hin zu den „Sternkindergärten“ der offenen Sternhaufen mit den berühmten Plejaden im Stier. Aber auch einzelne Sterne stehen im Fokus, deren unterschiedliche Temperaturen man mit eigenem Auge sehen kann. Und selbst das Ende eines Sterns können die Besucher im Teleskop erfahren: zum Beispiel mit dem Eskimonebel in den Zwillingen als Vertreter der Planetarischen Nebel und dem Krebsnebel, einem Supernova-Überrest im Stier. Die Veranstaltung der Sternwarte in Schwerin ist ein Beitrag zum bundesweiten „Tag der Astronomie“, der von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS), der größten amateurastronomischen Vereinigung in Deutschland initiiert und unterstützt wird. Der „Tag der Astronomie“  zieht regelmäßig bundesweit rund 30.000 Besucher an. In ganz Deutschland bieten Sternwarten und Sternfreunde an diesem Tag Beobachtungen und Vorträge an. Der Eintritt ist frei.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist