Nachwuchspreis für Lene Scheuschner Schwerin zeichnet 158 Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aus 05.09.2013

Im Rahmen des Sommerfestes des Schweriner Stadtportbundes hat Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow heute gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stadtsportbundes Torsten Mönnich 158 Spitzensportlerinnen und Spitzensportler der Landeshauptstadt geehrt und die Kanurenngemeinschaft für ihre besonderen Verdienste um die Förderung des Sports gewürdigt.

„Ich bin stolz darauf, was unsere Sportlerinnen und Sportler auf internationalem und nationalem Parkett erreicht haben. Dies ist einmal mehr Beleg für die ausgezeichnete Arbeit im Spitzen- und Breitensport“, so Angelika Gramkow.

Zu den prämierten Athletinnen und Athleten gehören wiederum die erfolgreichen Volleyballerinnen des SSC, die in der abgelaufen Wettkampfsaison sowohl den Meisterinnentitel als auch den Pokalsieg holten; die Judozwillinge Ramona und Carmen Brussig - Goldmedaillengewinnerinnen bei den Paralympics 2012 in London, die erfolgreichen Drachenbootsportlerinnen und Drachenbootsportler, die Ruderinnen und Ruderer sowie zahlreiche Nachwuchssportlerinnen und -sportler. Unter ihnen ist auch die 17-jährige Volleyballerin Lene Scheuschner vom Schweriner Sportgymnasium. Sie erhielt den Nachwuchsförderpreis der Landeshauptstadt.Schwerins Oberbürgermeisterin würdigte während der Sportlerehrung das Engagement der Trainer, Übungsleiter und der zahlreichen Helferinnen und Helfern im Hintergrund. Auch an die Eltern der Nachwuchssportler richtete sich der Dank. „Ohne sie wären die Erfolge und der reich gefüllte Sportkalender in unserer Stadt nicht möglich“, betonte Angelika Gramkow.
Die Basis für die sportlichen Leistungen wird in den über 100 Vereinen und Klubs der Landeshauptstadt gelegt. Mehr als 17.500 Sportlerinnen und Sportler treiben hier regelmäßig Sport. „Sportveranstaltungen wie die Jugendsportspiele 2012, der Fünf-Seen-Lauf, der Schlosstriatlon, das Langstreckenschwimmen, das Drachenbootfestival, der Jedermann-Zehnkampf oder die am 6. September beginnenden Volleyball-Europameisterschaften prägen den hohen Freizeitwert und das sportliche Flair der Landeshauptstadt“, so die Oberbürgermeisterin.  „Trotz schwieriger Haushaltslage ist es gelungen, die Arbeit von hauptamtlichen Trainern in 14 Sportvereinen weiterhin zu unterstützen. Auch die Arbeit vieler ehrenamtlicher Übungsleiterinnen und Übungsleiter konnte bezuschusst werden.“

Die Schweriner Ehrenurkunde für besondere Verdienste um die Förderung des Sports - sie ist die höchste Auszeichnung der Stadt auf dem Gebiet des Sports - geht in diesem Jahr an die Kanurenngemeinschaft Schwerin. „Das Drachenbootfestival – das in diesem Jahr seinen 22. Geburtstag feierte - ist eine Sportveranstaltung, die den Namen der Landeshauptstadt deutschlandweit bekanntmacht. Dieses sportliche Ereignis lockt jedes Jahr über 50.000 Besucherinnen und Besucher an den Pfaffenteich.“
 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist