10 Jahre Schweriner Kultur- und Gartensommer: Enger zusammengerückt und überregional bekannter 16.04.2019

Ein Höhepunkt des Schlossfestes: die spektakuläre Lichtinszenierung „Son et lumière“  © Stadtmarketing Schwerin / Erhard Gottschling

Bereits zum zehnten Mal setzt der Schweriner Kultur- und Gartensommer die Schlossstadt mit Kunst, Kultur und fantasievollen Festen in Szene. Ihre Bühnen findet die Veranstaltungsreihe dabei erneut von April bis September auf den lauschigen Plätzen der Altstadt und in den versteckten Winkeln des Schlossgartens.

„Die Zusammenarbeit der wichtigsten Kultureinrichtungen der Landeshauptstadt unter dem gemeinsamen Dach des Schweriner Kultur- und Gartensommers hat sich als richtig erwiesen. Die Kulturszene ist dadurch enger zusammengerückt und besser vernetzt und kann ihr vielfältiges Angebot auch überregional noch besser bekannt machen“, sagt Oberbürgermeister Rico Badenschier.

„Uns ist auch im Jubiläumsjahr ein guter Mix aus kostenfreien und kostenpflichtigen Angeboten gelungen. Dieses kulturelle Sommerprogramm ist auch für Reisende, Gäste aus dem Schweriner Umland und Tagesausflügler von der Ostsee zum Anziehungspunkt geworden“, bestätigt die Martina Müller, Geschäftsführerin der Stadtmarketinggesellschaft Schwerin.

Nach dem FrühjahrsErwachen am 27. und 28. April  mit einem Straßenfestival und verkaufsoffenen Sonntag sowie einem Gartenmarkt in der Schleifmühle geht es mit Filmkunst weiter: Vom 30. April bis 5. Mai kommen Filmliebhaber beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern auf ihre Kosten, das zu den größten Publikumsfestivals der neuen Bundesländer gehört. Das abwechslungsreiche Programm mit 150 Filmen hält für nahezu jeden Filmgeschmack etwas Sehenswertes bereit. Neben den Filmvorführungen warten einige Sonderveranstaltungen auf die Besucher, wie etwa die große Eröffnung am 30. April und die Preisverleihung mit anschließendem Stummfilmkonzert, begleitet von der Mecklenburgischen Staatskapelle. Das Gastland des diesjährigen Filmkunstfestes ist Irland.  Eine Fotoausstellung, Lesungen und Musik ergänzen die gezeigten Filme aus irischer Produktion. Ehrenpreisträgerin ist in diesem Jahr Katharina Thalbach, die am 4. Mai mit dem „Goldenen Ochsen“ geehrt wird.

Vom 14. bis 16. Juni wird am Rad der Zeit gedreht: Das historische Schlossfest am Samstag entführt seine Besucher in das Leben am Hofe. Am Sonntag steht das Fest ganz im Zeichen der heutigen Landespolitik beim „Tag des offenen Landtags“. Mit Einbruch der Dunkelheit sorgt die spektakuläre Lichtinszenierung „Son et lumière“ am Freitag und Samstag für einzigartige Effekte am Schweriner Schloss.

Sommerliche Höhepunkte sind erneut die Schlossfestspiele Schwerin des Mecklenburgischen Staatstheaters vom 21. Juni bis 20. Juli. Vor atemberaubender Schlosskulisse präsentieren sie den berührenden Musicalklassiker Anatevka auf dem Alten Garten und im Schlossinnenhof die romantisch-rasante Komödie Cyrano de Bergerac.

Am 23. Juni laden die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zum Fahrradkonzert ein. Unter dem Motto „Musik bewegt“ kann man mit dem Fahrrad neue und bekannte Konzertorte in Schwerin erkunden und Musik von Klassik bis Jazz, von Weltmusik bis Pop erleben. Auf unterschiedlichen Bühnen im Stadtgebiet warten erstklassige Künstler wie Faltenradio, Daniel Hope oder der Flötenmann Gabor Vosteen.

Die mecklenburgische Landschaft in Bildern erleben Besucher bei der Ausstellung „Von Barbizon bis ans Meer. Carl Malchin und die Entdeckung Mecklenburgs“ vom 5. Juli bis 6. Oktober im Staatlichen Museum Schwerin. Carl Malchin gilt als Begründer der mecklenburgischen Landschaftsmalerei. Kein anderer Künstler dieser Zeit war in so hohem Maße darauf spezialisiert, die Natur Mecklenburgs zu erfassen.

Mit kulinarischen Gaumenfreuden verzaubert der GourmetGarten vom 12. bis 14. Juli seine Gäste. Im Schlossgarten tischen Gastronomen ein Wochenende unter freiem Himmel auf.

Unter dem Motto „Wie im Zauberland“ entführt die Schlossgartenlust am 3. August in die Welt der Magie und Zauberei. Verträumte Klänge und romantische Lichtinszenierungen verwandeln das Areal rund um das Schloss Schwerin in ein magisches Reich. An verschiedenen, interaktiven Zauberstationen laden Akteure, Artisten, Illusionisten und Musiker zum Verweilen, Mitmachen und Staunen ein.

Stimmengewaltig geht der Schweriner Kultur- und Gartensommer 2019 zu Ende. Beim „Windros Festival“ vom 6. bis 8. September kommen hochkarätige Musiker aus der ganzen Welt im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß zusammen. Von Konzerten über Workshops, Tanzveranstaltungen und Vorträgen gibt es an dem Festivalwochenende viele Veranstaltungen rund um die (Folk-)Musik zu erleben.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist