Metropolregion Hamburg vermarktet Schweriner Industriegebiete und Altkreis Parchim jetzt im Gewerbeflächenportal GEFIS mit 26.03.2015

Die Vermarktung des Industrieparks Schwerin sowie der  Gewerbegebiete Babenkoppel I und „Am Fährweg“ in Schwerin-Süd erfolgt ab sofort auch über das Gewerbeflächenportal GEFIS der Metropolregion Hamburg. Darüber hinaus sind auch die Gewerbegebiete des Altlandkreises Parchim in das GEFIS aufgenommen.

Das Geodatenportal der Metropolregion Hamburg erleichtert es potentiellen Investoren aller Branchen die Suche nach einem neuen, geeigneten Standort. Gewerbeflächendaten aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern im Raum der Metropolregion werden im Gewerbeflächenportal GEFIS zusammengefasst. Die GEFIS-Suche ermittelt für Unternehmer Flächen, die ihren Wünschen entsprechen und führt sie direkt zu den Ansprechpartnern.

Bernd Nottebaum, Wirtschaftsdezernent der Landeshauptstadt: „Wir versprechen uns mit der Aufnahme im Geodatenportal eine intensivere Vermarktung von Flächen für Industrieansiedlungen in der Landeshauptstadt. Die Metropolregion Hamburg zählt zu den wichtigsten Wirtschaftszentren in Nordeuropas, in der sich Unternehmen ansiedeln.“
Im Industriepark Schwerin entstehen mehr als 800 Arbeitsplätze. In Europas modernstem Kaffeekapselwerk der Firma Nestlé werden nach allen Ausbaustufen 450 Mitarbeiter arbeiten. Bei FlammAerotec sind 280 Mitarbeiter beschäftigt, beim Zulieferer der Automotive Industrie PTS-precision 30 und  beim Hersteller für Kunststoffverschlüsse Procap 45 Mitarbeiter. Derzeit entsteht eine neue Anlage zur Produktion von Regranulaten durch Recycling von Folienabfällen mit 40 neuen Arbeitsplätzen.

Berit Steinberg, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg, ergänzt: „Wir freuen uns, dass im Lenkungsausschuss der Metropolregion Hamburg die Entscheidung für die Aufnahme der Flächen aus Schwerin und dem Altkreis Parchim gefallen ist. Für uns als Wirtschaftsförderer ist es eine grundlegende Selbstverständlichkeit, dass wir alle Teile unseres Kreises gleichberechtigt vermarkten. Auf die GEFIS-Aufnahme der Gewerbegebiete im Altkreis Parchim, der streng genommen noch nicht Mitglied der MRH ist, haben wir lange und zielgerichtet hingearbeitet. Wir sind überzeugt, dass wir ein weiteres schlagkräftiges Marketinginstrument zum Einsatz bringen konnten.“

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist