Sparkassen-Stiftung lobt Kunst- und Kulturpreis aus - Bewerbungen für Schwerpunkt Denkmalpflege bis 30. September 2015 möglich 24.06.2015

Bereits zum zweiten Mal schreibt die Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin den „Kunst- und Kulturpreis“ in der Landeshauptstadt aus. Sparkasse und Landeshauptstadt kooperieren auch in diesem Jahr und wollen herausragende Initiativen im Bereich der Denkmalpflege auszeichnen.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. „Dieser kann auf einen ersten und maximal drei weitere Preisträger aufgeteilt werden“, erläutert Ulrich Kempf, Vorstandsmitglied der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und Vorsitzender des Stiftungsvorstandes die Modalitäten für die Vergabe. Bewerben können sich private Eigentümer, Fördervereine, Wettbewerbsgemeinschaften oder sonstige privatrechtlich organisierte Träger denkmalpflegerischer Maßnahmen. Alternativ kann man auch von anderen dafür vorgeschlagen werden. Eine fachkundige Jury entscheidet bis zum Jahresende über den oder die Preisträger.Mit dem Schwerpunkt Denkmalpflege sollen insbesondere private Initiativen zur Erhaltung von Kulturdenkmälern in Schwerin, denkmalgerechte Restaurierungen bei weitestgehendem Substanzerhalt, langfristige Konzepte zur Erhaltung und Nutzung von Denkmälern sowie neue Methoden und Konzepte bei der Restaurierung/Pflege ausgezeichnet werden.
 
„Mit der Durchführung von Sanierungen und substanzerhaltenden Maßnahmen wird Vergangenes wieder sichtbar gemacht und für nachfolgende Generationen bewahrt. Dies trägt dazu bei, dass unsere Stadt lebenswert und interessant ist und auch bleibt“, so Kempf. Er weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Ende der Restaurierungsmaß-nahme nicht länger als drei Jahre zurückliegen sollte.„Das Thema Denkmalschutz prägt den Umgang mit unserem historischen Erbe und wird das Residenzensemble Schwerin bei seiner Bewerbung zum Weltkulturerbe ständig begleiten. Klar ist dabei auch, dass kreative Nutzungskonzepte der beste Denkmalschutz sind“, sagt Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.

Bewerbungen und Vorschläge sind zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bis zum 30. September 2015 bei der Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin in der Landeshauptstadt Schwerin unter folgender Adresse einzureichen:Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, Marienplatz 9, 19053 Schwerin.
Die ausführliche Ausschreibung ist auf den Internetseiten der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin sowie der Landeshauptstadt Schwerin zu finden.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist