Landeshauptstadt Schwerin unterstützt das Land mit Notunterkünften 11.09.2015

Die Landeshauptstadt Schwerin stellt angesichts der aktuellen Situation von Flüchtlingen auf Bitte des Landes Notunterkünfte zur schnellen Unterbringung zur Verfügung.

Diese ca. 150 Plätze werden gegenwärtig in der ehemaligen Commenius Schule in Lankow, in der Ratzeburger Straße eingerichtet. Das DRK ist darauf vorbereitet, mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern die Betreuung und Verpflegung vor Ort sicherzustellen.

Auch bei der medizinischen Erstversorgung unterstützen das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Schwerin und der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr.
„Damit gibt es in Schwerin auch ein Angebot, dass im Bedarfsfall schnelle Hilfe möglich macht“, so der zuständige Dezernent Andreas Ruhl.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist