Schweriner Bürgerstiftung fördert generationsübergreifende Projekte 21.10.2015

Die Schweriner Bürgerstiftung möchte mit dem Geld aus dem Jahresergebnis 2014 Vereine fördern, die sich für die gegenseitige Unterstützung der jungen und alten Generation einsetzen bzw. generationsübergreifende Projekte durchführen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit jeweils 1000 Euro das Haus der Begegnung Schwerin, das Mentoringprojekt für Grundschulkinder 'Balu und Du', das Mehrgenerationenhaus des Internationen Bundes Schwerin, den Klub Einblick e.V. sowie den Verein Mecklenburgische Eisenbahnfreunde unterstützen können“, freut sich der stellvertretende Vorstandsvorsitzende und Stadtpräsident Stephan Nolte, der in Anwesenheit weiterer Vorstandsmitglieder die symbolischen Schecks am Dienstag (20. Oktober) im Stadthaus an die Vertreterinnen und Vertreter der geförderten Vereine übergeben hat.

Hintergrund
Die Schweriner Bürgerstiftung wurde 2011 gegründet. Aus den Zinserträgen des Stiftungsvermögens werden seit 2014 Projekte aus den Bereichen Jugend- und Altenhilfe, Wohlfahrtswesen, Bildung, Kultur und Sport gefördert. Außerdem kann die Schweriner Bürgerstiftung  bürgerliches Engagement zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke unterstützen. Die erste Förderung seit Stiftungsgründung ging 2014  an den Schweriner Sportclub e.V. für die Wiederbeschaffung von Sportausrüstungen, die beim Brand der Laufhalle 2012 vernichtet wurden.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist