§ORTSRECHT

Abfallberatung

Allgemeine Informationen

Abfälle sollen so weit wie möglich gar nicht erst entstehen (Abfallvermeidung) oder Gegenstände sollen repariert und wieder genutzt werden (Wiederverwendung, z. B. Möbel, Schuhe, Kleidung). Ist dies nicht möglich, sind Abfälle möglichst hochwertig zu verwerten (z. B. Altpapier oder Altglas recyceln, Bioabfälle kompostieren oder vergären). Am Ende der Abfallhierarchie steht die Beseitigung der Abfälle, d. h. verbrennen oder deponieren.

Wie genau dies im Einzelnen erfolgen kann und wie die Beratung zur Abfallvermeidung und -verwertung in den jeweiligen Landkreisen/kreisfreien Städten organisiert wird, ist vor Ort zu erfragen.

Unternehmer, bei denen dem Hausmüll ähnliche Abfälle anfallen, erhalten die Abfallberatung daneben auch bei den für sie zuständigen Kammern.

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt
  • Bei Veranstaltungen, die auf Grundstücken oder in Einrichtungen der Stadt durchgeführt werden, dürfen Speisen und Getränke nur in pfandpflichtigen, wiederverwendbaren Verpackungen und Behältnissen sowie nur mit Mehrweggeschirr und Mehrwegbestecken ausgegeben werden.
    Diese Pflicht gilt insbesondere für Verkehrsflächen, die im Eigentum der Stadt stehen. Ausnahmen von dieser Pflicht können im Einzelfall zugelassen werden, wenn Belange des öffentlichen Wohls dies erfordern. Das Nähere regelt der Bescheid, mit dem die Veranstaltung zugelassen wird.
  • Konkrete Maßnahmen der Abfallvermeidung finden Sie im Ratgeber für ein sauberes Schwerin. Weitere Tipps- und Tricks finden Sie auf der Internetseite des Eigenbetriebes SDS unter www.sds-schwerin.de. Weitere Fragen beantwortet Ihnen auch der Eigenbetrieb SDS, Abteilung Abfall und Straße.

Rechtsgrundlagen

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Weiterführende Informationen

Bürgerbüros oder Internetseiten der Landkreise/kreisfreien Städte oder der zuständigen Entsorgungsdienstleister, Büros oder Internetseiten der Kammern

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt
  • Internetseiten des Eigenbetriebs SDS sowie der SAS GmbH
  • Zusätzliche Informationen finden Sie im Ratgeber für ein Sauberes Schwerin

Zuständige Stelle

Landkreise und kreisfreie Städte in ihrer Eigenschaft als öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Landwirtschaftskammern, Staatliche Ämter für Landwirtschaft und Umwelt

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Der öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger (örE) ist

  • die Landeshauptstadt Schwerin vertreten durch den Eigenbetrieb Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen (SDS) - Abteilung Abfall und Straße.
  • Der Eigenbetrieb SDS ist erreichbar unter 0385 / 633 1670

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern

Fachlich freigegeben am

27.09.2013

Teaser

Die Abfallentsorgung privater Haushalte (Siedlungsabfälle) obliegt den Landkreisen und kreisfreien Städten als öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger.

Urheber

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt