§ORTSRECHT

Vereinbarung von Terminen im Stadthaus erforderlich/ Maskenpflicht und 3G-Regelung

Für den Besuch im Stadthaus sind vorherige Terminvereinbarungen unbedingt notwendig. Darüber hinaus gilt für Besucherinnen und Besucher des Stadthauses neben der Maskenpflicht die 3G-Regelung. Das heißt, wer einen Termin im Stadthaus wahrnimmt, muss einen Nachweis vorlegen, dass er geimpft, genesen oder getestet ist. Auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung gilt die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz.

Telefonische Erreichbarkeit für Terminreservierungen und Anfragen

Elektronischer Identitätsnachweis - Sperrung von Signaturzertifikaten

Allgemeine Informationen

Bei Nutzung der elektronischen Signatur muss die Unterschriftsfunktion bei Diebstahl oder Verlust des Personalausweises separat gesperrt werden. Diese Sperrung erfolgt direkt bei dem Anbieter, bei dem das Signaturzertifikat erworben wurde.

Rechtsgrundlagen

Voraussetzungen

  • Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz (GG)
  • gemeldet in der Kommune mit Hauptwohnsitz

Kosten

Kosten für das Sperren eines elektronischen Signaturzertifikates obliegen der Preisgestaltung des jeweiligen Anbieters.

Weiterführende Informationen

Ansprechpunkt

telefonischer Sperr-Notruf

Kontaktmöglichkeiten:

aus dem deutschen Fest- oder Mobilfunknetz: 116 116 (gebührenfrei)

aus dem Ausland: +49 116 116 oder +49 30 40 50 40 50 (gebührenpflichtig)

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern

Fachlich freigegeben am

24.07.2015