Personalausweis - Ausstellung

Allgemeine Informationen

Der Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion kann seit dem 01. November 2010 beantragt werden.
Der bisherige Personalausweis gilt bis zum Ablauf der eingetragenen Gültigkeitsdauer fort.

Rechtsgrundlagen

Erforderliche Unterlagen

  • gültiges Identitätsdokument (der alte Personalausweis wenn vorhanden, sonst der Reisepass, Kinderausweis, Kinderreisepass)
  • bei Antragstellern unter 16 Jahren die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten
  • bei nur einem Erziehungsberechtigten zusätzlich der Sorgerechtsnachweis
  • ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild (nach der Fotomustertafel)
  • ggf. kann die Vorlage einer Geburtsurkunde erforderlich werden, z. B. immer dann, wenn bisher kein Personalausweis oder Reisepass vorhanden war oder die Daten des Personalausweises von den Eintragungen im Melderegister abweichen

Voraussetzungen

  • Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz (GG)

Kosten

  • 28,80 Euro für Antragsteller ab einschließlich 24 Jahren
  • 22,80 Euro für Antragsteller unter 24 Jahren
  • 22,80 Euro für den 1. Personalausweis für Kinder und Jugendliche (Antragsteller unter 24 Jahren)
  • 10,00 Euro für den vorläufigen Personalausweis
  • 13,00 Euro Aufschlag (außerhalb der Dienstzeit, bei nichtzuständiger Behörde)
  • 30,00 Euro Aufschlag für Ausstellung durch konsularische oder diplomatische Vertretung im Ausland
  • Gebührenreduzierung oder -befreiung möglich für Bedürftige (im Ermessen der Personalausweisbehörde)

Bearbeitungsdauer

ca. 2 Wochen

Fristen

  • Geltungsdauer: 6 Jahre für Antragsteller unter 24 Jahre
  • Geltungsdauer: 10 Jahre für Antragsteller ab einschließlich 24 Jahre
  • Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer von Personalausweisen ist nicht möglich.

Weiterführende Informationen

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Für die Landeshauptstadt Schwerin ist keine Gebührenbefreiung oder -reduzierung für Bedürftige möglich. Bei nachgewiesener Bedürftigkeit kann im konkreten Einzelfall bei der Beantragung des Dokumentes eine individuelle Ratenzahlung vereinbart werden.

Hinweise

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Hinweise zur Beantragung von Dokumenten für Kinder gemäß Ziffern 6.1.3.1 bis 6.1.3.5 PassVwV

Lichtbild:                     Für die Beantragung von Dokumenten ist zwingend ein aktuelles Lichtbild erforderlich, unabhängig vom Alter des Kindes.

                                      Das Lichtbild muss den Anforderungen des biometrischen "Gesichtsfeldes" (Mustertafel des BMI) entsprechen.

Kinder:                         Ihre Kinder müssen bei der Beantragung von Dokumenten zur Identitätsprüfung zwingend anwesend sein.

Zustimmung              Sind die sorgeberechtigten Personen verheiratet, ist die Zustimmung beider erforderlich. Die Unterschrift muss prüfbar sein (z.B. Kopie des PA).

und                              Leben Eltern (verheiratete, geschiedene, unverheiratete), denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, nicht nur vorrübergehend getrennt, darf allein der Elternteil, bei dem

Sorgerecht:               sich das Kind gewöhnlich aufhält, d.h. bei dem es mit Hauptwohnung oder alleiniger Wohnung gemeldet ist, das Dokument beantragen. Die Zustimmung des anderen

                                     Sorgeberechtigtenist nur erforderlich, wenn Zweifel an der Einwilligung über den gewöhnlichen Aufenthalt bestehen.

                                     Steht die elterliche Sorge einem Elternteil allein zu, ist nur dieser zur Antragstellung berechtigt.

                                     Bei ledigen, allein stehenden Müttern ist grundsätzlich vom alleinigen Antragsrecht auszugehen.

                                     Ledige, allein stehende Väter müssen bei Antragstellung einen Nachweis über das alleinige Sorgerecht oder darüber erbringen, dass sich das Kind bei gemeinsamer Sorge

                                     mit dem Einverständnis der Mutter oder auf Grund einer gerichtlichen Entscheidung gewöhnlich bei ihnen aufhält.

Geburtsurkunde:      Die original Geburtsurkunde des Kindes ist zur Beantragung von Dokumenten vorzulegen.

Zuständige Stelle

Grundsätzlich die Personalausweisbehörde, in deren Bezirk die antragsstellende Person ihren Hauptwohnsitz hat bzw. sich vorübergehend aufhält (bei Wohnungslosen)

Ansprechpunkt

Servicenummer neuer Personalausweis:
Telefonnr.: +49 1801 333333

Zusatzinformationen:
Gebührenpflichtig: 0,039 Euro / Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro / Min. aus dem dt. Mobilfunk

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 07:00 - 20:00 Uhr

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern 

Fachlich freigegeben am

04.05.2016