Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen auf Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen

Allgemeine Informationen

Die Gesundheitsämter der Landkreise und kreisfreien Städte beraten und betreuen Kinder und Jugendliche in Fragen der Gesunderhaltung der Zähne und des Mund- und Kieferbereiches; sie beraten insoweit auch die Personensorgeberechtigten. Sie führen hierzu in Schulen, Kindertageseinrichtungen und ihnen gesetzlich gleichgestellten Betreuungsangeboten vorbeugende Untersuchungen durch mit dem Ziel, Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten frühzeitig zu erkennen und auf eine Behandlung hinzuwirken. Sie wirken insoweit an Maßnahmen der Gruppenprophylaxe nach § 21 des Fünften Buches des Sozialgesetzbuches mit.

Zahnärztliche Reihenuntersuchungen durch das Gesundheitsamt

  • Zahnärztliche Reihenuntersuchungen und Befundungen werden bei allen Kindern und Jugendlichen vom 2. Lebensjahr bis zum Schulabschluss durchgeführt.
  • Beratung in Bezug auf kieferorthopädische Fehlstellungen
  • Gesundheitsberichterstattung

Intensiv- und Gruppenprophylaxe

  • Gruppenprophylaxe bei Kindern der Altersgruppe 2 - 12 Jahre; für Kinder in Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen oder geistige Entwicklung gibt es keine Altersbegrenzung
  • Zahn- und Mundhygiene
  • Einüben der richtigen Zahnputztechnik
  • Ernährungslenkung aus zahnärztlicher Sicht
  • Kariesprävention-Fluoridierungsmaßnahmen
  • Betreuung von Kindern mit erhöhtem Kariesrisiko
  • Motivation zum Zahnarztbesuch

Zahnärztliche Gutachten

Erstellung von Gutachten im Rahmen des Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) und des Asylbewerberleistungsgesetzes

Gesundheitserziehung und Gesundheitsförderung

Öffentlichkeitsarbeit

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt
  • Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen durch das Gesundheitsamt (Fachdienst Gesundheit)

  • Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen und Befundungen werden bei allen Kindern und Jugendlichen ab 2 Jahre bis zum Schulabschluss durchgeführt.
     
  • Zu der Gruppen- und Intensivprophylaxe zählt des Weiteren:
    Beratung zur Zahnschmelzerhärtung und auf Nachfrage Durchführung von Fluoridierungsmaßnahmen
     
  • Zahnärztliche Gutachten

    Erstellung von Gutachten im Rahmen des Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) und des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG) und nach
    Beihilferecht (Freie Heilfürsorge)
     

Erforderliche Unterlagen

  • Zahnärztlicher Kinderpass

Weiterführende Informationen

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Hinweise

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt
  • Sprechstunden jeweils Donnerstags in der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
    Bitte vereinbaren Sie mit uns telefonisch einen Termin, um Wartezeiten zu vermeiden.

Zuständige Stelle

das jeweilige Gesundheitsamt des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

Fachlich freigegeben am

07.01.2015

Teaser

Die Gesundheitsämter der Landkreise und kreisfreien Städte beraten und betreuen Kinder und Jugendliche in Fragen der Gesunderhaltung der Zähne und des Mund- und Kieferbereiches; sie beraten insoweit auch die Personensorgeberechtigten.