§ORTSRECHT

In Leichter Sprache. Verständlich für alle - StV 27.01.2020

In Leichter Sprache. Verständlich für alle. Die Beschlüsse der Stadt-Vertretung vom 27. Januar 2020

 © Landeshauptstadt Schwerin/Mareike Diestel

Die Politiker haben entschieden: 

  • Es fehlt ein Radweg an der Umgehungsstraße bis zum Paulsdamm. Dieser soll gebaut werden.
  • Der Oberbürgermeister soll prüfen, ob es Vorschriften geben kann - für die Gestaltung von freien Flächen.
  • Die Stadt Schwerin ruft den Klima Notstand aus. Das bedeutet - wir müssen mehr für die Umwelt in Schwerin tun.
  • Der Oberbürgermeister wird beauftragt, den Plan zum Schutz des Klimas in Schwerin in besonderen Bereichen durch-zu-setzen. Die besonderen Bereiche sind Bauen, Stadt-entwicklung und Verkehr.
  • Bewohner der Stadt Schwerin, besonders Kinder und Jugendliche, sollen ihre Ideen für den Klima-Schutz mitteilen.
  • Der Oberbürgermeister soll sagen, wie man Schwerin bis 2035 mit Energie aus Wind, Wasser und Sonne versorgen kann.
  • Eine Gruppe von Leuten, die sich um einen Stadtteil kümmern, nennt man Ortsbeirat. Der Oberbürgermeister soll der Stadt-Vertretung und dem Ortsbeirat Mueßer Holz berichten, wie die Verlängerung von der Hamburger Allee bis nach Consrade aussieht.
  • Der Oberbürgermeister soll die Markierungs-Pfosten am „Alten Garten“ erneuern lassen.
  • Es sollen Schilder zur Russisch-Orthodoxen Kirche führen.
  • Der Oberbürgermeister soll prüfen, ob Straßen-Laternen in Schwerin auch als Lade-Stationen für Elekro-Autos umgebaut werden können.
  • Der Oberbürgermeister soll prüfen, ob eine „Familien-App“ in Schwerin eingeführt werden kann.
  • Für die Entwicklung der Schulen soll der Oberbürgermister eine Arbeits-Gruppe bilden. Diese Gruppe heißt dann „Schul-Entwicklungs-Planung“.
  • Der Oberbürgermeister soll prüfen, wie Vereine die der Gemeinschaft nützen bei Veranstaltungen entlastet werden können. Sie sollen weniger oder gar keine Gebühren zahlen. 

Die Stadtvertretung gibt der Verwaltung den Auftrag:

  • Es soll ein Nachrichten-System für die Arbeit der Ortsbeiräte der Stadt Schwerin geben.
  • Schulen wollen, dass Schulkinder gesund bleiben.
  • Die Polizei soll öfter an Schweriner Schulen vorbeischauen.
  • Im Straßen-Verkehr sollen mehr grüne Pfeile befestigt werden.
  • Für kranke Menschen oder gesundheitliche Notfälle sollen Wohnungen in Schwerin entstehen.

 

Zurück Seite drucken

© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. Weitere Informationen unter www.leicht-lesbar.eu

In Leichter Sprache. Für alle.

Viele Menschen haben schon einmal von der Stadtvertretung gehört und ihre Mitglieder gewählt. Diese Menschen wollen gerne mehr Informationen über die Arbeit der Stadtvertretung.

Das Behördendeutsch ist schwierig. Und viele Texte sind in schwerer Sprache.

Manche Menschen können nicht gut lesen.
Manche Menschen können nicht gut Deutsch.
Viele Menschen verstehen lange und schwierige Texte nicht.

Diese Menschen haben Probleme mit schwerer Sprache.

Und Texte in Leichter Sprache sind besser zu verstehen.

Darum schreiben wir hier in Leichter Sprache.

Landeshauptstadt Schwerin - Büro der Stadtvertretung

Herr Patrick Nemitz
Büroleiter
Raum: 5.027 - Aufzug C

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-1021
+49 385 545-1029