Veranstaltungskauffrau/mann

Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau/
zum Veranstaltungskaufmann

Tätigkeiten

Die/der Auszubildende erlernt die Konzeption, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen unterschiedlichster Art. Zu den Aufgaben einer/eines Veranstaltungskauffrau/-mannes gehört die Beratung und Betreuung von Kunden vor und während der Veranstaltung, sowie die Erstellung und Umsetzung von Ablauf- und Regieplänen. Die/der Auszubildende wirkt u.a. an der Erstellung von Marketing- und Werbekonzepten und an der Bearbeitung von kaufmännischen, sowie personalwirtschaftlichen Vorgängen mit.

Einstellungsvoraussetzungen

Für den anerkannten Ausbildungsberuf Veranstaltungskauffrau/-mann ist eine bestimmte Schulbildung gesetzlich nicht vorgeschrieben. Die Praxis hat aber gezeigt, dass Bewerber/innen mindestens den Realschulabschluss oder einen als gleichwertig anerkannten Abschluss erlangt haben sollten und gute Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und im Fremdsprachenbereich nachweisen können. Ferner ist der jederzeit freundliche und sichere Umgang mit den Kunden, sowie Organisationsgeschick eine wichtige Voraussetzung.

Der Entscheidung über die Einstellung gehen ein schriftlicher Eignungstest und ein persönliches Vorstellungsgespräch voraus.

Im Jahr 2018 wird keine Einstellung von Auszubildenden für diese Ausbildungsrichtung vorgenommen.

 

Ablauf und Inhalt der Ausbildung

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre und gliedert sich in fachtheoretische Teile und fachpraktische Abschnitte.

  • Die fachtheoretische Ausbildung findet sowohl in Blockform an der Beruflichen Schule für Wirtschaft und Verwaltung der Landeshauptstadt Schwerin, als auch in der Überbetrieblichen Lehrunterweisung bei der IHK oder dem S.A.Z. (ebenfalls in Schwerin) statt.
  • Während der praktischen Ausbildung werden die Auszubildenden in den kulturellen Bereichen der Stadtverwaltung, welche Veranstaltungen unterschiedlichster Art anbieten, eingesetzt. Beispielhaft sind hier das Freilichtmuseum Mueß, das Soziokulturelle Zentrum "Der Speicher", das Schleswig-Holstein-Haus und das Konservatorium genannt. Ergänzend leistet die/der Auszubildende berufspraktische Abschnitte bei anderen Ausbildungspartnern, wie Stadtmarketing-, Messe- und Ausstellungsgesellschaften.

Vergütung

Auszubildende erhalten während der Ausbildung Vergütung nach den Bestimmungen des Vergütungstarifvertrages.
Sie beträgt derzeit brutto monatlich im:

  1. Ausbildungsjahr:     968,26 Euro
  2. Ausbildungsjahr:  1.018,20 Euro
  3. Ausbildungsjahr:  1.064,02 Euro

Abschlussprüfung

Die Ausbildung endet nach bestandener Prüfung mit dem staatlich anerkannten Abschluss „Veranstaltungskauffrau/-mann“.

Berufsaussichten

Veranstaltungskaufleute finden vorwiegend in der Messe-, Kongress- und Unterhaltungsbranche, aber auch in den kulturellen Einrichtungen kommunaler Verwaltungen eine Anstellung.

Auch die Möglichkeit einer Beschäftigung im internationalen Umfeld ist gegeben.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Fachgruppe Personal

Frau Silke Pagel
Ausbildungsleiterin
Raum: 4.108

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1224
+49 385 545-1209
spagel@schwerin.de
http://www.schwerin.de

Das könnte Sie auch interessieren