Businessnews September 2019

11. Immobilien Forum Schwerin am 12. und 13. September - Gerecht umbauen und gemeinsam Leben ist diesjähriges Thema

 © maxpress/Jasmin Lang

Die Studie „Wie brüchig ist die soziale Architektur unserer Städte“ des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) hat im letzten Jahr die Kommunen Rostock und Schwerin aufgeschreckt. Nach dieser Studie ist die Entwicklung der sozialräumlichen Segregation in diesen beiden Städten deutschlandweit am stärksten. Auch das Immobilien Forum Schwerin, als größtes Netzwerktreffen der Immobilienbranche in der Region, kommt nicht an diesem Thema vorbei. Unter dem Titel „Gerecht umbauen, gemeinsam leben.“ beleuchtet das Immobilien Forum Schwerin am 12. und 13. September 2019 unterschiedliche Aspekte des sozialen Wohnungsbaus. Aus dem Saarland reist dafür Veronika Kabis an. Sie leitet seit 2003 das Zuwanderungs- und Integrationsbüro bei der Landeshauptstadt Saarbrücken und hält einen Vortrag zu kommunalen Strategien im Umgang mit Migration und Vielfalt. Zweiter Referent der Vortragsreihe am 13. September wird der Verbandsdirektor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) sein.

In seinem Vortrag wird Andreas Breitner skizzieren, unter welchen politischen Voraussetzungen ausreichend bezahlbarer Wohnraum errichtet werden kann. Zugleich analysiert der Verbandsdirektor kritisch die jüngsten wohnungspolitischen Beschlüsse des Bundestags und macht deutlich, dass die im VNW organisierten Wohnungsunternehmen als Anbieter von bezahlbarem Wohnraum Garanten der sozialen Sicherheit hierzulande sind.

In einer anschließenden Podiumsdiskussion wird das Handlungsprogramm „Sozialer Wohnungsneubau, Integrierte Stadtentwicklung und gemeinwohlorientierte Bodenpolitik“ von Andreas Thiele, Fachdienstleiter für Stadtentwicklung und Wirtschaft, vorgestellt. Gemeinsam mit den Referenten und Akteuren der Stadt sollen die Fachimpulse des Tages in Bezug auf Schwerin diskutiert werden. Das gesamte Programm am Freitag findet im Campus Am Turm in der Hamburger Allee statt. Der Veranstaltungsort ist bewusst in einer der Großwohnsiedlungen Schwerins gewählt.

Zu Beginn des 11. Immobilien Forums Schwerin am Donnerstag, den 12. September wird es wieder die traditionelle Tour mit dem roten Doppeldecker-Bus geben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben auf der Tour besondere Immobilienprojekte der Landeshauptstadt führt. Zur anschließenden offiziellen Eröffnung informiert Baudezernent Bernd Nottebaum zu aktuellen Themen der Stadtentwicklung im Hangar 19 in der Bornhövedstraße. Die ehemalige Fokker Flugzeughalle konnte mit einer denkmalgerechten Sanierung und anschließender maritimer und touristischer Nutzung neues Leben eingehaucht werden.

Alle Informationen zum Programm sind unter www.schwerin.de/immobilienforum zu finden.

Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545 1659
+49 385 545 1609

Business-Newsletter

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neue Leserin oder als neuen Leser begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich unter nachfolgendem Link ganz unkompliziert an, wenn Sie unseren Business-Newsletter künftig per E-Mail zugeschickt bekommen möchten.

Hier abonnieren