§ORTSRECHT

Businessnews Januar 2020

Unternehmensbesuch beim KGW Schweriner Maschinen- und Anlagenbau GmbH

 © Landeshauptstadt Schwerin/Hoffmann

Einen guten Einblick in die Windenergiebranche und die Fertigung erhielt Oberbürgermeister Rico Badenschier bei seinem Unternehmensbesuch im Werk der KGW Schweriner Maschinen- und Anlagenbau GmbH. Das KGW stellt Türme für Windkraftanlagen an Land her, vor allem für Anlagen von Nordex.

Wie alle Unternehmen der Windenergiebranche hat auch das KGW mit der verminderten Nachfrage zu kämpfen. „Seit 2018 ist der Ausbau der Windenergie an Land stark zurückgegangen. Wir hoffen, die Talsohle jetzt durchschritten zu haben. Zahlreiche Mitbewerber sind nicht mehr am Markt“, erklärt die Kaufmännische Leiterin Dr. Ines Brandau.  

Das KGW will sich im Turmbau auch weiter am Markt behaupten und seine Kompetenzen auf diesem Gebiet anbieten. Derzeit arbeiten im KGW 112 Frauen und Männer. Im Werk in der Werkstraße in Schwerin Süd entstehen die Stahltürme mit Durchmessern von 4,3 Metern und verschiedenen Höhen bis 125 Metern. Jeder Turm wird je nach Kundenwunsch entwickelt, konstruiert und gefertigt. Darüber hinaus werden modulare Einbauteile für die Stahlrohr- und Hybridtürme montiert. Viele KGW-Türme werden über den Rostocker Hafen verschifft.

 

Bild (oben): KGW Mitarbeiter Ivo Randow, Oberbürgermeister Rico Badenschier und Leiterin Dr. Ines Brandau (v.l.n.r)

Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545 1659
+49 385 545 1609

Business-Newsletter

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neue Leserin oder als neuen Leser begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich unter nachfolgendem Link ganz unkompliziert an, wenn Sie unseren Business-Newsletter künftig per E-Mail zugeschickt bekommen möchten.

Hier abonnieren