Schlosskirchenführung

Gewölbe der Schlosskirche © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Die Schlosskirche kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Führungen finden jeweils Mo, Fr und Sa um 14 Uhr statt, sofern keine Gottesdienste, Veranstaltungen oder Trauungen angesetzt sind.

Treffpunkt: Haupteingang des Schlosses  / Schaukasten Schloßkirchengemeinde
Zeit: 14:00 Uhr (Bitte 10 Minuten vor der Führung am Treffpunkt sein)

Für Gruppen können Sonderführungen vereinbart werden. Sonderführungen müssen mindestens 14 Tage vor dem Wunschtermin angemeldet werden.

Die Schweriner Schlosskirche ist der erste reformatorische Kirchenneubau in Mecklenburg und wurde im Jahr 1563 eingeweiht. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Schlosskirche nach dem Zeitgeschmack umgestaltet. Über dem Besucher wölbt sich heute ein glitzernder goldener Sternenhimmel auf tiefblauem Grund. Prägend sind die Glasmalereien der gotischen Fenster. Gestaltet wurde die Kirche mit biblischen Motiven, die dem damals populären "Neu-Luthertum" entspringen. Das Thema der Bilder ist die Erlösung des Menschen durch den Glauben insbesondere durch "Wort und Sakrament". Aus verschiedenen Zeiten sind sehenswerte Gegenstände und Artefakte erhalten geblieben. Zum Beispiel die Glocke von 1464, Relieftafeln aus Marmor oder die Kanzel vom Torgauer Bildhauer Simon Schröter, der auch die Kanzel der Schlosskirche Torgau anfertigte.

Wann findet die Veranstaltung statt?

Zur Übersicht Seite drucken

Ort der Veranstaltung

Schlosskirche Schwerin

Lennéstraße 1
19053 Schwerin
Auf der Karte anzeigen

Kontakt / Veranstalter

Schlosskirche Schwerin