Veranstaltungen

© Verena Brandt

Unser Programm im Oktober

Mittwoch 2. Oktober, zum Thema Demenz

11.00 Uhr Gesangspädagogik

CHOR DEMENZ
Bei Interesse Anmeldung im Konservatorium Schwerin, Puschkinstraße 13

17.00 Uhr Vortrag

DER DEMENZPARCOURS
Zentrum Demenz
Eintritt frei

Donnerstag 3. Oktober, 15.00 Uhr Eröffnung KUNST HEUTE

#kulturschwerin
Auf dem Vorplatz des Kulturforums
Performance „Drittvariable“ von & mit L. Biesalski, F. Fugenzahn, S. Gabler, C. Schönwälder, R. U. Schürmeyer

In ihrer Intervention im öffentlichen Raum möchten sie neben dem institutionalisierten Kunstbetrieb eine dritte Position – die Drittvariable – anbieten. Mittels einer mobilen Wippe wird der Platz bespielt. PassantInnen sind eingeladen, mit den KünstlerInnen gemeinsam zu wippen. Die Wippe spielt mit der Symbolik von Gewicht, Gegengewicht, Gleichgewicht und dem Kippmoment. Wie der zugleich stattfindende „Tag der deutschen Einheit“ symbolisiert die Wippe gleichfalls das Gemeinsame.

Zum 11. Mal laden in diesem Jahr der Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK und Verband der Kunstmuseen, Galerien und Kunstvereine in Mecklenburg-Vorpommern e.V., in dem das Kulturforum SHH Mitglied ist, zu KUNST HEUTE ein. Wir freuen uns, in diesem Jahr den Verein der Schlösser, Guts- und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern e.V. als festen Partner dazugewonnen zu haben, nachdem bereits im letzten Jahr einige erfolgreiche Kooperationen von Künstler*innen mit Gutshäusern und Schlössern im Rahmen von KUNST HEUTE stattfanden.


17.00 Uhr: Künstlerinnen-Führung mit Eva Ammermann & Angela Preusz durch die Ausstellung „Texturen der Verschwendung“

Freitag 4. Oktober, 15.00-17.00 Uhr Workshop

JEANS FOREVER - RECYCLING FÜR EINE FAIRE GLOBALISIERUNG
im Rahmen der Ausstellung „Texturen der Verschwendung“
Eva Ammermann & Angela Preusz
Eintritt frei

 

Samstag 5. Oktober, 15.30 Uhr 79. Literatur-Stammtisch

BAUERN, BONZEN UND KLEINER MANN

Ministerpräsident a. D. Erwin Sellering ist beim 79. LISTA zu Gast. Der ehemalige MP pflegt eine enge Beziehung zur belletristischen Literatur. Seine Liebe zu Hans Fallada ist ungebrochen. Wie dem Dichter, so liegt auch Erwin Sellering das Schicksal der kleinen Leute am Herzen. Falladas Romane „Kleiner Mann- was nun?“ und „Bauern, Bonzen, Bomben“ stehen im Focus. „Bauern, Bonzen, Bomben“ erschien 1931, war ein Achtungserfolg. Worum geht es? Die Verwicklungen, die sich aus dem Kampf des Landvolkes gegen die Bürokratie in einer norddeutschen Kleinstadt ergeben, werden schnell zu einer Auseinandersetzung aller gegen alle. Da werden Allianzen geschlossen und wieder gebrochen, es ist ein ständiges Hin und Her. Die Anregung zu diesem Buch erhielt Hans Fallada als Berichterstatter beim Landvolkprozess 1929 in Neumünster. „Kleiner Mann-was nun?“ erschien 1932 und war ein durchschlagender Erfolg! Damals am Vorabend der Machtergreifung der Nazis erschien der Roman mit Auslassungen. Jetzt liegt die ungekürzte Fassung vor (Aufbau 2016). Der Roman macht am Beispiel des kleinen Verkäufers Pinneberg und seiner Frau Lämmchen nacherlebbar, was einfache Menschen in einer Zeit größter wirtschaftlicher und politischer Anspannung durchmachen mussten.            Romanausschnitte werden gelesen, Diskussionen angestoßen und Klarinettenmusik wird zu Gehör gebracht.

Lesung: Erwin Sellering, Ministerpräsident a. D.                                                      

Initiative/ Drehbuch/ Moderation: Liane Römer

Sprecher: Helmut Kiesewetter, Liane & Hans-Wolfgang Römer

Musik: Klarinettist Steffen Liers

                               
Eintritt: 12,- €/ Vvk. 10,- €

Sonntag 6. - Dienstag 8. Oktober, 11.00-18.00 Uhr Stadtgeschichtliche Ausstellung

SOMMERMUSEUM

Im Saal des Kulturforums
barrierearmer Zugang
Eintritt frei

Mittwoch 9. Oktober, 11.00 Uhr Gesangspädagogik

CHOR DEMENZ
Bei Interesse Anmeldung im Konservatorium Schwerin, Puschkinstraße 13

Mittwoch 9. Oktober, 19.00 Uhr 80. Literatur-Stammtisch

Michael Göring aus Hamburg, Vorsitzender der Zeit-Stiftung, ist mit seinem neuen Buch „Hotel Dellbrück“ (Osburg Verlag 2019) zu Gast:              

Aus der Feder von M. Göring stammen die Romane „Der Seiltänzer“ (2011), „Vor der Wand“ (2013), „Spiegelberg (2016)

Mit „Hotel Dellbrück“ macht der Autor einfühlsam und in ungewöhnlicher Weise auf die Flüchtlingsproblematik aufmerksam. Michael Görings Buch zieht den Leser in seinen Bann. Da ist im Jahre 1938 der 15-jährige jüdische Waisenjunge Sigmund Rosenbaum, der im Hotel Dellbrück in Lippstadt aufwuchs. Mit dem Kindertransport kommt er nach England, findet bei einem Ehepaar liebevolle Aufnahme. Hier überlebt er den Krieg, studiert und wird Lehrer. 1949 entscheidet sich Sigmund für die Rückkehr nach Deutschland. Er unterrichtet an derselben Schule, an der er zwölf Jahre zuvor mit "Judenlümmel" tituliert wurde.                                                           Sigmund heiratet seine große Liebe, die Tochter von Tono Dellbrück, der ihm zur Flucht nach England verholfen hatte. Sigmund fällt es schwer, im Nachkriegsdeutschland Fuß zu fassen. Auch sein Sohn Frido ist lange auf der Suche nach Heimat, geht nach Australien. Als Frido 2018 zu Besuch nach Deutschland kommt, ist sein Hotel ein Flüchtlingswohnheim. Wo kann man Ruhe finden? Wo ist Heimat? Was bedeutet Heimat? Und es ist wichtig, den rechten Moment nicht zu verpassen, will man seinem Leben einen Sinn geben. Ein spannendes Buch, das unterhält und nachdenklich macht!

Lesung:  Michael Göring

Moderation/ Initiative: Liane Römer

Musik: Klarinettist Steffen Liers


Eintritt: 12,- €/ Vvk. 10,- €

Samstag 12. Oktober, 11.00-18.00 Uhr Aktionstag ZEIT FÜR FAMILIE

Freier Eintritt für Familien in die Ausstellungen

Mittwoch 16. Oktober, 11.00 Uhr Gesangspädagogik

CHOR DEMENZ
Bei Interesse Anmeldung im Konservatorium Schwerin, Puschkinstraße 13

Freitag 18. Oktober, 19.00 Uhr Vernissage

MOMENTE - FOTOGRAFIE UND TANZ
Fotografien von Laura Fritsch
mit der Performance „Dance meets Cello“ mit Tobija Harders (Cello) und dem Tanztheaters Lysistrate
Eintritt frei

Sonntag 20. Oktober, 11.00 Uhr Konzert

Schottischer Folk
Zentrum traditionelle Musik/ Klöndör-Verein

Mit Rachel Newton und Amy Thatcher kommen zwei Stars der schottischen Folkszene nach Schwerin. Beide sind Gründungsmitglieder des international erfolgreichen Sextetts The Shee, mit dem sie im Oktober auf Deutschlandtournee sind. Im Rahmen des Doppelkonzerts stellen sie sich im Schleswig-Holstein-Haus als Solistinnen vor.

Die Sängerin und Harfenistin Rachel Newton hat sich auf die Interpretation gälischer und englischer Folksongs spezialisiert. Zudem komponiert und arrangiert sie eigene Stücke und bewegt sich dabei gekonnt zwischen traditioneller und zeitgenössischer Musik. 2016 wurde sie bei den Scot Trad Music Awards zur Instrumentalistin des Jahres gekürt; ein Jahr später erhielt sie bei den BBC Radio 2 Folk Awards die Auszeichnung zur Musikerin des Jahres. Auch die enthusiastischen Kritiken zu ihren mittlerweile vier CDs zeigen, dass Newton sich neben ihrer Band auch als Solistin einen Namen gemacht hat.

Die Akkordeonistin und Komponistin Amy Thatcher lebt und arbeitet im nordenglischen Newcastle. Neben ihren Bands The Shee und Monster Ceilidh Band machten sie Auftritte mit Stars wie Kathryn Tickell und Sting bekannt. Mit Sting arbeitete sie 2009 an dem Buch und der DVD „Winter Songbook“ und wirkte an seinem Broaday Musical „The Last Ship“ mit. In diesem Jahr legte sie ihre erste Solo CD vor und zeigt den Facettenreichtum des Akkordeons ebenso wie die Bandbreite ihrer eigenen Kompositionen.

Beide Künstlerinnen geben persönliche Einblicke in ihr musikalisches Schaffen. Zu diesem Doppelkonzert haben Newton und Thatcher zudem Freunde und Wegbegleiter eingeladen, so dass mit einigen Überraschungen zu rechnen ist. 

Eintritt: 12,- € (nur Tageskasse/ Reservierungen unter: 0173 524 77 93)

Dienstag 22. Oktober, 19.00 Uhr Vortrag in Englisch

VON FRÖSCHEN UND PRINZEN
Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz, Königin von Großbritannien, im Spiegel der Zeit
Deutsch-Britische Gesellschaft
Eintritt frei

Mittwoch 23. Oktober, 11.00 Uhr Gesangspädagogik

CHOR DEMENZ
Bei Interesse Anmeldung im Konservatorium Schwerin, Puschkinstraße 13

Donnerstag 24. Oktober, 16.00 Uhr Vortrag in Plattdeutsch

Geschichten von Jürgen Pump
Plattdütsch Kring
Eintritt frei

Mittwoch 23. Oktober, 19.00 Uhr Forum für Geschichte & Volkskunde

Lokalgeschichte im Verbund. Vom digitalen Wossidlo-Archiv zum Ortschronikenportal für M-V, Dr. Christoph
Schmitt, Leiter der Richard-Wossidlo-Forschungsstelle, Uni Rostock
Historischer Verein Schwerin e. V./ Klöndör e. V.
Eintritt: 2,- €, Vereinsmitglieder frei

Samstag 26. Oktober, 18.00-22.00 Uhr Schweriner Kulturnacht

Im Programm des Kulturforums:

Konzert-Duo Jens-Uwe Popp & Jochen Roß
Ausstellungen geöffnet bis 21.00 Uhr: „Über den Augenblick hinaus“, Große Galerie; „Texturen der Verschwendung“, Kleine Galerie; Kabinettausstellung, Stiftung Mecklenburg

Die Ausstellungen sind ab 18.00 Uhr in der Kulturnacht-Eintrittskarte inbegriffen.
Eintritt: 10,- €

Für das leibliche Wohl mit Köstlichkeiten von einem mediterranen-orientalischen Büffet ist gesorgt.

Mittwoch 30. Oktober, 11.00 Uhr Gesangspädagogik

CHOR DEMENZ
Bei Interesse Anmeldung im Konservatorium Schwerin, Puschkinstraße 13

Unser Programm im November

#kulturschwerin

Die Herbstzeit ist da, an manchen Tagen doch sehr trüb. Das heißt aber nicht, dass der Veranstaltungsreigen und unser Schleswig-Holstein-Haus in den Schlaf fallen: Der Gartensalon und der Saal bieten auch bei miesem Wetter tolle Möglichkeiten, Konzerte, Lesungen, Vorträge und Diskussionsforen anzubieten und unsere Gäste herzulocken. Werfen Sie selbst einen Blick in den Kalender! Sie werden etwas Passendes für sich finden und wir freuen uns auf Sie.

24. Schweriner Literaturtage
Unser Programm im Schleswig-Holstein-Haus

 © web

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 19.00 Uhr

Ostfrauen verändern die Republik – Die versierten Wissenschaftler und Journalisten Markus Decker und Tanja Brandes arbeiten heraus, was Ostfrauen in die deutsche Einheit konkret eingebracht haben, und vermitteln überraschende neue Erkenntnisse.

Eintritt frei

Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro MV und Kulturbüro der Landeshauptstadt Schwerin

Samstag, 19. Oktober 2019

10 Sprachen, 10 Orte, 10 Bücher – Gemeinsames, öffentliches Vorlesen durch Menschen unterschiedlicher Nationen und Sprachen aus Werken internationaler Autor*innen.
Weitere Informationen unter www.10-10-10.de

 

Montag, 21. Oktober 2019, 19.00 Uhr

Was uns erinnern lässt – Lesung mit Kati Naumann

Ein spannender Roman, der das Kapitel der Zwangsumsiedlungen in der DDR kenntnisreich und berührend aufarbeitet.

Moderation: Claudia Müller, Bündnis 90/Die Grünen, Bundestagsabgeordnete

Eintritt: Vorverkauf 6,00 € ab 02.09.2019 in der Tourist-Information Schwerin, Am Markt 14

Am Veranstaltungstag Tages- und Abendkasse 8,00 €; Kartenverkauf am Veranstaltungstag nur im Schleswig-Holstein-Haus

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern und Kulturbüro der Landeshauptstadt

Schwerin

Montag, 28. Oktober 2019, 16.00 Uhr

Ein Land – ein Comic – ein Fall für die Geschichte

Ingo Koch und Florian Ostrop sind die Autoren dieser spannende Entführungsgeschichte, in der ein bisschen mehr als Freundschaft entsteht; Andrea Sommerfeld hat sie gezeichnet. Erster Band der Serie „Comic MV“. Geschichte ist langweilig? Denkste!

Eintritt frei

Veranstalter: Stiftung Mecklenburg und Kulturbüro der Landeshauptstadt Schwerin

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19.00 Uhr

Wo wir zu Hause sind – Die Geschichte meiner verschwundenen Familie

Maxim Leo erzählt die wahre Geschichte einer jüdischen Familie, die auf der Flucht vor den Nazis in alle Winde zerstreut wurde, und deren Kinder und Enkel zurückfinden nach Berlin, in die Heimat ihrer Vorfahren.

Eintritt: Vorverkauf 8,00 € ab 02.09.2019 in der Tourist-Information Schwerin, Am Markt 14

Am Veranstaltungstag Tages- und Abendkasse 10,00 €; Kartenverkauf am Veranstaltungstag nur im Schleswig-Holstein-Haus
Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung und Kulturbüro der Landeshauptstadt Schwerin

Montag, 4. November 2019, 19.30 Uhr

„Und wo warst du“ – Lesung mit Freya Klier

Wie kein anderes Ereignis hat der Mauerfall die deutsche Nachkriegsgeschichte verändert und geprägt. Wie haben die Menschen diesseits und jenseits der Mauer diesen Tag erlebt? Welche Träume, welche Ängste hatten sie, und was ist daraus geworden? Als Gast liest Martin Klähn über die Gründungszeit des Neuen Forums in Schwerin.

Moderation: Karoline Preisler, Arno-Esch-Stiftung

Eintritt: Vorverkauf und Abendkasse 5,00 €, Vorverkauf in der Buchhandlung „Ein guter Tag“, Buschstr. 16; Abendkasse im Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

Veranstalter: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und Kulturbüro der Landeshauptstadt Schwerin

Das Ende der Bibliomantik – Lesung mit Kai Meyer

Vier Jahre ist es her, dass Kai Meyer der Einladung des Freundeskreises der Stadtbibliothek Schwerin e. V. gefolgt war. Nun kommt er wieder, um aus dem großen Finale seiner Bestseller-Trilogie „Die Seiten der Welt“ zu lesen.

Eintritt: Vorverkauf 5,00 € ab 02.09.2019 in der Tourist-Information Schwerin, Am Markt 14

Am Veranstaltungstag Tages- und Abendkasse 7,00 €, Kartenverkauf am Veranstaltungstag nur im Schleswig-Holstein-Haus

Veranstalter: Freundeskreis der Stadtbibliothek e. V. und Kulturbüro der Landeshauptstadt Schwerin

Dienstag, 12. November 2019, 19.30 Uhr

Akte geschlossen. Meine Mutter, die Spionin – András Forgách erhält nach dem Tod seiner Mutter Akten vom Geheimdienst, die sein Leben auf den Kopf stellen. Forgách gehört zu den prägenden Gestalten des kulturellen Lebens in Ungarn.

Moderation: Ulrich Grunert

Eintritt: 2,00 €, Vorverkauf ab 02.09.2019 in der Tourist-Information Schwerin, Am Markt 14

Am Veranstaltungstag Tages- und Abendkasse nur im Schleswig-Holstein-Haus

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung und Kulturbüro der Landeshauptstadt Schwerin

 

 

Kulturnacht Schwerin am 26. Oktober
Unser Programm im Schleswig-Holstein-Haus

 © Jochen Roß

18.30 / 19.30 / 20.30 Uhr

Jens-Uwe Popp & Jochen Roß

Gemeinsam begeben sich die beiden Musiker Popp Roß auf eine Klangreise durch verschiedene Länder und verschiedene Zeiten. Die Mandoline konnte sich in den letzten Jahren einen festen Platz in ihrem Konzertleben erobern und ist vielen Hörern heute als klassisches Instrument und als Folkmandoline aus Bluegrass und schottischer Musik vertraut. Ein unbestrittener Meister dieser Instrumente ist der Hamburger Jochen Roß, der im Jahr 1999 den bedeutenden Wettbewerb für Mandoline solo in Schweinfurt gewann. Jens-Uwe Popp an der Gitarre ist zweifacher Preisträger des Echo-Klassik und mit dem David Orlowsky Trio und dem Kibardin-Quartett auf internationalen Konzertbühnen präsent.

11.00 – 21.00 Uhr

Ausstellung „Über den Augenblick hinaus“

Ungewöhnliche Momente und spannende journalistische Reportagen haben die FotografInnen Verena Brandt, Jens Büttner und Rolf Nobel in ihren Bildern festgehalten. Es sind Fotos, die über den Augenblick hinaus Relevanz haben.

(Bis 18.00 Uhr gilt der reguläre Eintrittspreis 5,-/ erm. 3,- €.)

Ausstellung „Texturen der Verschwendung“

Das Thema „Ressourcen“ und ihre inneren und äußeren Aspekte stehen im Mittelpunkt der Arbeiten von Eva Ammermann und Angela Preusz.

In „Lahooh setzt sich Ammermann“ anhand des traditionellen Fladenbrots aus Somalia mit Lebenskonzepten, Konsumverhalten, Schonung der Umweltressourcen sowie dem respektvollen Umgang mit Mensch und Tier auseinander.

Angela Preusz widmet sich unserem Trinkwasser. Neben der alltäglichen Nutzung macht sie auf das sogenannte „virtuelle Wasser“ aufmerksam.

Die ausgestellten Zeichnungen und Stillleben thematisieren Mensch und Natur im Kontext von Ästhetik und Nachhaltigkeit sowie Ressource und Verbrauch.

(Bis 18.00 Uhr ist der Eintritt frei.)

Ab 18.00 Uhr gibt es zur Stärkung Köstlichkeiten vom mediterranen-orientalischen Büffet.

Kunst- und Designmarkt Advent im Hof
am 30. November und 1. Dezember

 © SHH, F. Kiesbüy

#kulturschwerin

Wie jedes Jahr läutet der beliebte traditionelle Kunst- und Designmarkt Advent im Hof die Vorfreude auf Weihnachten ein im festlich geschmückten Schleswig-Holstein-Haus ein. Besucher dürfen hier die festlich-romantische Atmosphäre und einzigartige Weihnachtswelt genießen. Groß und Klein erwartet zudem ein buntes Programm mit Zauberei, Puppentheater und märchenhafter Lichtinstallationen.

Von Hektik fehlt bei Advent im Hof jede Spur.
Schlendern Sie in ruhiger und besinnlicher Adventsstimmung durch ausgesuchtes Kunsthandwerk. Das Angebot ist vielfältig und reicht von Keramik- und Holzarbeiten, Metallunikaten über Schmuck, Gefilztem bis hin zu interessanten Arbeiten aus Papier.

Erleben Sie am Samstag das besondere Markttreiben von 12.00 bis 20.00 Uhr! Von 12.00 bis 15.00 Uhr haben Sie die Chance, zusammen mit dem Schweriner Bauspielplatz e. V. Glasperlendrehen zu erlernen. Um 15.00 und 18.00 Uhr präsentiert Christian Brandes seine einmalige Mischung aus Zauberei, Comedy und Slapstick und grätscht
in sämtliche Beine herkömmlicher Unterhaltungsklischees. Am Sonntag öffnen wir von 11.00 bis 16.00 Uhr die Türen und Tore des Schleswig-Holstein-Hauses. Der Schweriner Bauspielplatz e. V. wird wieder präsent sein: Dieses Mal wird das Schmieden als traditionelle Handwerkstechnik zum Ausprobieren angeboten. Um 15.00 Uhr bietet Anja Malten mit der Ratte Konzilius ein tolles Mitmach-Programm für die ganze Familie.

Um das Wohl der Gäste sorgt sich der Schweriner Round Table.  Mit Stockbrot über der flackernden Feuerschale können Sie sich auf dem Vorplatz aufwärmen und gemütlich eine kleine Auszeit verbringen. Der Eintritt kostet 2,- EUR. Wer allerdings eine goldene Walnuss am Einlass zieht, darf die schöne Einstimmung auf die Festtage kostenlos genießen.

Zur Flyeransicht

Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin - Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

Frau Antje Muck
Veranstaltungsmanagement/Marketing

Puschkinstraße 12
19055 Schwerin

+49 385 5555-25

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 11:00 - 18:00 Uhr

Was Sie sonst noch interessieren könnte

Hier geht's direkt zu