Icon von Eye-Able - Strichmännchen mit einladender Haltung
langimg

Veranstaltungen

© Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag 20. April: FrühjahrsErwachen im Kulturforum

 © Fabula Luna

Unser Programm im Kulturforum

11.00 Uhr Eröffnung des FrühjahrsErwachens durch Dezernent Bernd Nottebaum

Musik: FABULA LUNA

11.15 Uhr Das 33. Filmkunstfest MV zu Gast im Kulturforum:

Vernissage der Ausstellung Cantabria de Cine- Kantabrien im Kino

Musik: FABULA LUNA

Ab 12.30 Kaffee, Kuchen, Quiche … sowie die neue Kollektion der Upcycling-Taschen aus Ausstellungsbannern (Freundeskreis des Kulturforums SHH)

15.00 Uhr Vom Wolf und dem mutigen Hasen ein Open Air Puppenspiel mit Musik für alle ab 4 Jahren. Dorftheater Siemitz (Bei Regen im Saal)

Vortrag von Ralf Junkerjürgen

Freitag 26. April 19.00 Uhr
Sevilla © Ralf Junkerjürgen

„Mit Filmen Spanien erkunden“

Ein cineastischer Ausflug in unser liebstes Reiseland

Ralf Junkerjürgen

Schneebedeckte Berge, malerische Küsten, architektonisch bedeutsame Städte und die einzige Wüste Europas: kaum ein Land ist landschaftlich so abwechslungsreich wie Spanien. Das hat auch die Filmschaffenden angezogen, die spanische Locations für die unterschiedlichsten Stoffe und Genres verwendet haben, ohne dass sich das Publikum meistens dessen bewusst ist. Ralf Junkerjürgen und Annette Scholz haben diesen cineastischen und landschaftlichen Reichtum in Filmreiseführern aufgearbeitet, die sich mit Barcelona, Andalusien und Madrid den Zentren der Filmproduktion widmen.

Ein Filmreiseführer? Er kann nicht ein Reiseführer sein, ohne zugleich auch ein Filmführer zu sein, denn er muss beides zusammendenken. Wie ein Zug kann er nur auf zwei Schienen fahren und muss Orte und Filme parallel führen. Wie das gelingen kann, stellt Ralf Junkerjürgen am 26. April auch anhand von zahlreichen Bildern vor.

Ralf Junkerjürgen (*1969) ist seit 2007 Professor für romanische Kulturwissenschaft an der Universität Regensburg und hat zahlreiche Publikationen zur Geschichte des spanischen Films vorgelegt. Weiterhin ist er Mitherausgeber der hispanischen Online-Zeitschrift Estudios Culturales Hispánicos.

In Kooperation mit dem FILMLAND MV gGmbH zum 33. Filmkunstfest

Der Eintritt für diese Abendveranstaltung beträgt 7,- EUR. Der Eintritt in die Ausstellung zum Filmkunstfest "Cantabria de Cine – Kantabrien im Kino" ist frei.

Lesung mit der Autorin Anke Bastrop

Sonntag 28. April 11.00 Uhr

Rendezvous mit dem Staatlichen Museum

Donnerstag 2. Mai 19.00 Uhr
Antoine Pesne: Erbprinz Friedrich Ludwig von Württemberg und Henriette Marie, Markgräfin von Brandenburg-Schwedt, um 1716 © Staatliches Museum

Chancen und Herausforderungen. Koloniale Bezüge in historischen Gemälden

Vortrag von Carolin Alff, Kunsthistorikerin

Das Gemälde „Erbprinz Friedrich Ludwig von Württemberg und Henriette Marie von Brandenburg-Schwedt“ von Antoine Pesne ist eines der bekanntesten Gemälde des 18. Jahrhunderts im Staatlichen Museum Schwerin. Es zeigt neben dem Paar eine Schwarze Frau als Begleitfigur, eine junge Dienerin, die ein warmes Getränk anreicht. Woher kommt sie? Wie heißt sie und wie lautet ihre Geschichte? Das sind Fragen, die bislang oft unbeantwortet blieben. Fragen, mit denen sich nun die neuere Forschung intensiv beschäftigt.

Im Rahmen des Ausstellungsprojekts „Schlösser.Preußen.Kolonial. Biografien und Sammlungen im Fokus“ konnte Carolin Alff zahlreiche koloniale Bezüge am preußischen Hof erforschen und somit auch die Begleitfiguren erstmals in den Mittelpunkt rücken. Über archivalische Recherchen ließen sich wichtige Daten ermittelt, wie Taufe, Heirat und Sterbetag. Auch über Herkunft, Beschäftigung und Entlohnung konnte sie einiges in Erfahrung bringen. Häufig wurden diese Menschen aus dem Versklavungshandel angekauft und dienten an europäischen Fürstenhöfen.

Die Ausstellung hat Diskussionen entfacht, die teils emotional geführt wurden und noch längst nicht beendet sind. Ausgehend von ihren Recherchen will Carolin Alff den Fokus auf ausgewählte Gemälde richten. Dabei wird sie auch die Chancen und Herausforderungen vorstellen, die eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit kolonialer Vergangenheit für die Museen mit sich bringt.

Eintritt: 5,- EUR, Karten an der Abendkasse

Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin - Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

Frau Antje Muck
Veranstaltungsmanagement/Marketing

Puschkinstraße 12
19055 Schwerin

+49 385 5555-25

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag

11.00-18.00 Uhr

1. Maifeiertag

11.00-18.00 Uhr

Christi Himmelfahrt 9.5.

11.00-18.00 Uhr

Pfingsten 19./20.5.

11.00-18.00 Uhr

sowie an den Feiertagen geöffnet

27.12.-29.12.2024

11.00-18.00 Uhr

Weihnachten 24.12.-26.12.2024

geschlossen

Jahreswechsel 30.12.2024-1.1.2025

geschlossen

 

Was Sie sonst noch interessieren könnte