Veranstaltungen

© Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

Unsere Jahreshöhepunkte

CONTACT 4TETT © Heidi Brettschneider

4. Februar: jazzwerkstatt gUG

CONTACT 4TETT
THEO JÖRGENSMANN alto clarinet / EVERT BRETTSCHNEIDER electric guitars / KAI KANTHAK electric bass / SASCHA SAUERBORN drums & electronic

Die jazzwerkstatt beginnt am Samstag den 4. Februar mit ihrer Konzertsaison im Kulturforum mit einem Konzert des THEO JÖRGENSMANN - CONTACT 4TETT. An diesem Abend werden sie auch ihre neue CD WUNDERTÜTE vorstellen. Der Bandleader Theo Jörgensmann stammt aus dem Ruhrgebiet, wohnt aber seit einigen Jahren in Brüel. Das CONTACT 4TETT spielt experimentelle improvisierte Musik mit Elementen aus Jazz, Art Rock, moderner Kammermusik und Klangkunst.

Die Geschichte von CONTACT 4TETT beginnt 1970, als Bassist Alois Kott, Schlagzeuger Michael Jüllich und Klarinettist Theo Jörgensmann das CONTACT TRIO gründeten. Im Laufe der Jahre gab es einige Umbesetzungen, viele, auch internationale Konzerte (u. a. beim Frankfurter Jazzfest) und LP-Veröffentlichungen. 1984 löste sich die Band dann auf. Seit 2015 gibt es eine Neuauflage der Band als CONTACT 4TETT, zu der die ehemaligen Solisten der Band Theo Jörgensmann, der heute Altklarinette spielt, und Gitarrist Evert Brettschneider gehören. Neu dabei sind Kai Kanthak, E-Bass und Sascha Sauerborn, Schlagzeug und Elektronik. Die CD WUNDERTÜTE ist die erste von CONTACT 4TETT für das Label jazzwerkstatt.

Tickets sind im Kulturforum erhältlich: Vvk: 15,- EUR / 12,- EUR erm. // Ak: 15,- EUR


 

2. Februar um 19.00 Uhr:

Das Staatliche Museum Schwerin zu Gast im Kulturforum Beschlagnahmt, übereignet, verschenkt - Ein Werkstattbericht von Prof. Michael Busch.

Im Rahmen eines vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste geförderten Projekts ist Professor Michael Busch seit 2020 bei den SSGK MV tätig. Er untersucht, in welchem Maße das Staatliche Museum Schwerin bei Kulturgutentziehungen in der SBZ und der DDR involviert war. In seinem Vortrag wird er erste Forschungsergebnisse präsentieren.

Anhand umfangreichen Quellenmaterials wurde die Praxis untersucht, wie Gutachten über Kulturgüter erstellt wurden, die die Eigentümer bei genehmigter Übersiedlung zurücklassen mussten. Auch das Zusammenwirken mit anderen staatlichen Stellen wird der Referent darlegen und einige konkrete Kunstwerke des Museums beispielhaft beleuchten. Die Forschungsergebnisse sind Teil einer repräsentativen Studie, die im Sommer 2023 vorgelegt werden soll.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der beliebten Reihe „Rendezvous im Staatlichen Museum Schwerin“ statt. In diesem Jahr ist die Reihe erstmals zu Gast in anderen Kultureinrichtungen. So können die treuen und an spezialisierten Themen interessierten Museumsbesuchern auch in der Zeit der baubedingten Schließung tiefer in die Kunstgeschichte eintauchen und ihrem Museum die Treue halten. Mit diesem Vortrag ist das Museum zum ersten Mal Gast im Kulturforum.

Tickets im Kulturforum: 5,- EUR

23. Februar um 19.00 Uhr:

Das Staatliche Museum Schwerin zu Gast im Kulturforum - Ignoriertes Schwerin - Vortrag mit Dr. Jakob Schwichtenberg

Dr. Jakob Schwichtenberg, Mitarbeiter der Stadtgeschichtlichen Sammlung bei den Museen der Landeshauptstadt Schwerin, gilt als profunder Kenner der Schweriner Geschichte. Im Oktober 2022 hielt er einen vielbeachteten Vortrag über weniger bekannte Zeichnungen und Ansichten der Stadt Schwerin, die er im Bestand des Kupferstichkabinetts entdeckt hatte. Für alle, die auf Grund der begrenzten Platzkapazität diesen Vortrag nicht erleben konnten, wird nun ein Ersatztermin angeboten.

Stadtansichten Schwerins, insbesondere des im 19. Jahrhundert um- und neugebauten Residenzschlosses, sind nicht nur in den Beständen des Staatlichen Museums Schwerin zahlreich überliefert, sondern auch vielfach publiziert worden. Daneben haben sich im Kupferstichkabinett auch eine Reihe von Grafiken und Zeichnungen erhalten, die bisher kaum Beachtung fanden. Sie zeigen die Stadt, das Schloss sowie Alltagsszenen aus ungewohnten Blickwinkeln und erzählen interessante Geschichten der Residenz zwischen 1700 und 1945. Verschiedene dieser weitgehend unbekannten Blätter wird Dr. Jakob Schwichtenberg an diesem Abend vorstellen.

Tickets im Kulturforum: 5,- EUR

1. März: jazzwerkstatt guG

SOUNDBRIDGES
KEN VANDERMARK tenor saxophone & clarinet / MATTHIAS MUCHE trombone / THOMAS LEHN analoge synthesizer / MARTIN BLUME drums & percussion

22. April: Eröffnung des FrühjahrsErwachens im Kulturforum

Ausstellungseröffnung Hans W. Scheibner: Das vielfältige Werk des Malers, Bildhauers und Theatermenschen

17. August: 9. Schweriner A-Cappella-Fest

22. August bis 26. August: 8. Schweriner Sommerfilmfest "Kino unterm Himmel"

in Kooperation mit dem Kino unterm Dach e. V.

2. und 3. Dezember: Kunsthandwerkermarkt "Advent im Hof"

 

 

Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin - Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

Frau Antje Muck
Veranstaltungsmanagement/Marketing

Puschkinstraße 12
19055 Schwerin

+49 385 5555-25

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag

11.00 bis 18.00 Uhr

 

Was Sie sonst noch interessieren könnte