§ORTSRECHT

Ausstellungen

Veranstaltung im Rahmen der Box-Ausstellung

 © Hans W. Scheibner 2021

Kunst und Boxen

Gespräch Kunsthistorikerin und Ausstellungskuratorin Dr. Christina May (Halle/Schwerin)

und Kunsthistorikerin Dr. Karin Rase (Berlin)

Samstag 9. Oktober um 17.00 Uhr, Eintritt frei

Heldenbilder – Boxer in der Kunst

Von antiken Faustkämpfern über Schmeling und Ali bis hin zu Joseph Beuys

Mit erhobener Faust und muskulösem Körper sind Boxer seit der Neuzeit Prototypen des Heldentums. Künstlerinnen und Künstler waren vom Boxkampf und den Körpern der Boxer seit jeher fasziniert: Im berühmten englischen Landschaftsgarten von Stourhead wurden sie sogar zum Vorbild einer Herkulesskulptur. Der legendäre Boxweltmeister Max Schmeling wurde von dem Maler George Grosz gleich mehrfach porträtiert und schließlich 1936 von dem Bildhauer Josef Thorak als Urbild des antiken Faustkämpfers in der nationalsozialistischen Inszenierung des Berliner Olympiastadions verewigt. Joseph Beuys, 2021 wäre er hundert geworden, bestritt hingegen auf der documenta 5 (1972) selbst einen Boxkampf für die direkte Demokratie. Der britisch-ghanaische Künstler Godfried Donkor wiederum stellt die Boxheroen in die Tradition christlicher Heiligenbilder.

Die Berliner Kunsthistorikerin Dr. Karin Rase, Expertin für Kunst und Sport, und Dr. Christina May, Kuratorin der Ausstellung, betrachten diese vielfältigen gesellschaftspolitischen Bedeutungsebenen des Boxens. Das Publikum ist eingeladen, die künstlerische Faszination des Boxkampfes zu entdecken und über Körperbilder, heroische Gesten und Kämpfe als Performance mitzudiskutieren.

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Maßnahmen. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Die Ausstellung kostet 7, ermäßigt 5 Euro und ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.   

Vorschau:
Am 14.10. richtet sich ein Box-Workshop an interessierte Frauen. Dieser finden ab 16 Uhr statt. Die Workshop-Reihe wird gefördert von der Aktion Mensch.

Veranstaltungsort und Anmeldung mit Kontaktdaten unter:

Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstr. 12, 19055 Schwerin
Telefon: 0385 55 55 27 (dienstags bis sonntags 11.00 bis 18.00 Uhr)
E-Mail: Schleswig-Holstein-Haus@schwerin.de

Veranstaltungen im Rahmen der Box-Ausstellung

Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens

 ©

#kulturschwerin

Alte Meister, junge Meister – Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens
Ausstellung und Publikation
Zeitraum: 15. August 2021 – 21. November 2021

Der Schweriner Boxer Kevin Boakye-Schumann erkämpft am 24.6.2021 bei der U22 EM in Italien die Silbermedaille. Schwerin hat eine lange Geschichte als Boxhochburg. Die Ausstellung und das Buch „Alte Meister, junge Meister – Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens“ führt in die Welt des Boxens ein und begleitet mit vielen Fotos, Plakaten und Tonaufnahmen die Boxer und Boxerinnen in den Ring.

Mit zahlreichen internationalen Medaillen bei Europameisterschaften, Weltmeisterschaften, dem Weltcup und bei Olympia sowie 17 Titel als DDR-Mannschaftsmeister und 86 DDR-Senioren-Meister dominierten die Boxer vom SC Traktor die Boxwelt der Amateure, des olympischen Boxens. Heute ist der 2002 gegründete Boxclub Traktor Schwerin wieder auf Erfolgskurs und gewann 2019 und 2020 die Mannschaftsmeisterschaft der Box-Bundesliga.

Fotografien von heute und aus dem Stadtarchiv, Privatarchiven und dem Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß führen durch die Geschichte. Die Begleittexte beleuchten die Boxgeschichten und geben dabei auch Einblicke in die Zeitgeschichte. Künstlerinnen und Künstler setzen sich mit Malerei und Rauminstallationen, teils eigens für die Ausstellung entstandene Werke, mit der Ästhetik des Boxens auseinander. Heutige und ehemalige Schweriner Bürgerinnen und Bürger steuern ihre eigenen Erinnerungsstücke zum Projekt bei.

Mit Kunst und Fotografien von Dietmar Albrecht, Wolfgang Behrendt, Tino Bittner, Kerstin Borchardt, Susanne Gabler, Ernst Höhne, Manfred Klement, Vera Kopetz, Stefan Nestler, Kathrin Rabenort, Hans W. Scheibner und Rainer Viltz und vielen mehr.

Im Auftrag der Landeshauptstadt Schwerin, gefördert vom Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e. V., der Aktion Mensch und der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin.

Veranstaltungen:

Box-Workshops mit WeltmeisterInnen, Europameistern oder Deutschen MeisterInnen vom BC Traktor Schwerin.
Termine: Donnerstag, jeweils 16.00 Uhr am 26.8.2021, am 16.9.2021 und am 14.10.2021.

Samstag 9.12. um 17.00 Uhr Heldenbilder - Visuelles Kunstgespräch „Kunst und Boxen“ mit Dr. Karin Rase (Berlin) und Dr. Christina May (Halle/Schwerin) 

Zum Einladungsflyer

Audio-Beiträge zur Ausstellung

© Rainer Viltz

Einführung

Stefan Nestler

Geschichte (Antike bis 1945), Faustkämpfer Quirinal

Geschichte [Boxplakat Wismar]

Boxorte (Freilichtbühne, Sport- und Kongresshalle)

Kevin Boakye-Schumann

Hans W. Scheibner

Training in der DDR

Plakate

Nowakowski und Bachfeld

Kathrin Rabenort

Russen

Kuba

Fotos Klement

Frauenboxen

Tino Bittner

Vera Kopetz

Bruno Guse

Werner Jochens

Kerstin Borchardt

Dirk Schäfer

Susanne Gabler

Paul Döring

Box-Geschichten für Ausstellung gesucht

 © Stadtarchiv Schwerin, Boxkampf im Schweriner Schlosshof, um 1950

Für September 2021 plant das Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus eine vielseitige Ausstellung über die Erfolgsgeschichte des Boxclubs Traktor Schwerin. Mit ihren Olympiasiegern, Weltmeistern und Europameistern galt Schwerin lange als Aushängeschild des Boxsports nicht nur in der DDR. Heute ist der BC Traktor als amtierender Deutscher Meister wieder auf Erfolgskurs.
„Ein wichtiger Bestandteil der Ausstellung sind u. a. die Erinnerungen der Schwerinerinnen und Schweriner an ihre persönlichen Boxerlebnisse, ob aktiv oder als Fan“, sagt die Leiterin des Hauses Antje Schunke. „Gesucht werden Fotos, Anekdoten und Erinnerungsstücke wie Anstecknadeln, Autogrammkarten, Wimpel oder Gläser mit dem Vereinslogo.“
Die Exponate können abfotografiert und die Fotos mit einem Kommentar versehen an das Schleswig-Holstein-Haus per Post oder E-Mail eingesendet werden. Es besteht auch die Möglichkeit, die Objekte nach Terminabsprache persönlich im Schleswig-Holstein-Haus abzugeben.

Kontakt:
Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus
Puschkinstraße 12
19055 Schwerin
Tel. 0385 5555-27 (dienstags bis sonntags 11:00 bis 18:00 Uhr)
E-Mail: Schleswig-Holstein-Haus@schwerin.de

Digitale Ausstellung

Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin - Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

Frau Antje Schunke
Leitung

Puschkinstraße 12
19055 Schwerin

+49 385 5555-24

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag

11:00 - 18:00 Uhr

 

Eintrittspreise

Sonderticket 7,- EUR / ermäßigt 6,- EUR

Für alle Ausstellungen im Haus

 

Große und Kleine Galerie 6,- EUR / erm. 5,- EUR

ALTE MEISTER, JUNGE MEISTER

Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens

 

Dauerausstellung 3,- EUR / erm. 2,- EUR

Mecklenburg so fern – so nah

&

Kabinettausstellung

Mecklenburger Notgeld in der frühen Weimarer Republik

 

Führungen nach Anmeldung: 30,- EUR

Schülergruppen mit Lehrer*inbegleitung,  

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

 

Bei Nachweis Ermäßigungen für Studierende bis zum vollendetem 28. Lebensjahr, Schwerbeschädigte ab 50 % (Begleitperson Eintritt frei), Bundesfreiwilligen­dienst, Freiwilliges Soziales Jahr, Hartz-IV-Empfänger*innen, Auszubildende, Schwerin-Card, Schwerin-Ticket

Bei Nachweis freier Eintritt für ICOM, BBK, Verband Dt. Kunsthistoriker

 

Letzter Einlass: 17.30 Uhr

Was sonst noch interessant ist

Hier geht's direkt zu

Bitte bearbeiten Sie diesen Beispieltitel.