Arbeitskreise & Gremien

© Fotolia/sdecoret

Arbeitskreise & Gremien

Netzwerk Migration
 © krein

Allgemein

Das  Netzwerk Migration der Landeshauptstadt Schwerin besteht seit August 2003. Es ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern öffentlicher wie freier Träger, Organisationen, Einrichtungen und Vereinen sowie interessierten Einzelpersonen, die sich in vielfältiger Weiser beruflich und ehrenamtlich im Themenfeld der Integration von Migrantinnen und Migranten in Schwerin engagieren.
Ziel der Arbeit im Netzwerk ist die Gestaltung und Koordinierung der Integrationsarbeit sowie die Verbesserung der Lebensbedingungen für Menschen mit Migrationshintergrund und deren Chancengleichheit in unserer Gesellschaft in Anlehnung an das Integrationskonzept der Landeshauptstadt Schwerin.

Organisation

Zur Umsetzung der beschriebenen Ziele und Aufgaben gibt es themenbezogene Arbeitstische, die zu ihren jeweiligen Handlungsfeldern unabhängig voneinander mehrmals im Jahr tagen. Hier werden gemeinsam Bedarfe konkretisiert, laufende Aktivitäten abgeglichen und Schnittstellen optimiert, damit Lösungsansätze nachhaltig umgesetzt werden können. Zudem treffen sich alle Netzwerkpartner*innen zweimal jährlich gemeinsam zur Frühjahrs- und Herbsttagung. Die kommunale Netzwerkarbeit wird von der Fachstelle Integration koordiniert.

ÜS Netzwerk Migration Februar 2018

Geschäftsordnung Netzwerk Migration Mitarbeit im Netzwerk
Ehrenamtsforum
 © k.rein

Immer wieder wird klar, wie wichtig die persönlichen Gespräche untereinander und der regelmäßige Erfahrungsaustausch sind. Alle ehrenamtlich engagierten Mitstreiter sowie deren Koordinatoren sind herzlich einzuladen, 

  • immer vierteljährlich

an den regelmäßigen gemeinsamen organisationübergreifendem Treffen teilzunehmen.

Es wird darum gebeten, die Einladungen gern an in Frage kommende Personen Ihres/Eures (erweiterten) Helferkreises bzw. an Kollegen/innen weiterzuleiten, um möglichst allen Interessierten den Zugang zu diesen offenen und wiederkehrenden Veranstaltungen zu ermöglichen.

Runder Tisch Asyl
 © Fotolia_snyGGG

Seit Herbst 2012 wurden weitere Flüchtlinge und Asylsuchende in Schwerin aufgenommen und überwiegend in Plattenbausiedlungen dezentral untergebracht. Im Februar 2013 wurde der Arbeitskreis Runder Tisch Asyl ins Leben gerufen. Dem Gremium gehören, neben den Vertretern der Institutionen aus dem Migrationsbereich, Vertreter der Stadtverwaltung (hier insbesondere die Fachbereiche Ausländerbehörde, Gesundheitsamt, Integrationsbeauftragte, Fachdienst Soziales, Schulverwaltung), Polizeikontaktbeamte sowie das Stadtteilmanagement Neu Zippendorf/Mueßer Holz und Vertreter der Ehrenamtsinitiativen an. Die Mitglieder dieses Kreises setzten sich in den turnusmäßigen Sitzungen (in der Regel einmal monatlich) mit Angelegenheiten im Flüchtlingsbereich auseinander.

Statusberichte und Integrationskonzept der Landeshauptstadt Schwerin

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachstelle Integration

Herr Dimitri Avramenko
Integrationsbeauftragter
Raum: 5.020 Aufzug C

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1263
+49 385 545-1269
davramenko@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachstelle Integration

Frau Kristin  Rein
Servicestelle Integration
Raum: 5019

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
0385/545-1261
krein@schwerin.de

Sie wollen sich engagieren?

Finden Sie uns bei Facebook!

Die Servicestelle Integration informiert auch über das soziale Netzwerk zu aktuellen Themen und Veranstaltungen.