Auskunft Baulast­verzeichnis

Allgemeine Informationen

Nach § 83 Absatz 3 Landesbauordnung M-V kann ein Grundstückseigentümer durch schriftliche Erklärung gegenüber der unteren Bauaufsichtsbehörde öffentlich-rechtliche Verpflichtungen zu einem sein Grundstück betreffenden Tun oder Unterlassen (z.B. Übernahme von Abstand- und Stellplatzflächen, Vereinigung von Grundstücken) abgeben. Die Erklärung wird als Baulast in das Baulastenverzeichnis eingetragen. Wer ein berchtigtes Interesse darlegt, kann in dieses Verzeichnis Einsicht nehmen oder sich Abschriften erstellen lassen.

Voraussetzungen

Auskunft auf Antrag erhält nur, wer ein berechtigtes Interesse nachweisen kann (z.B. Käufer des betroffenen oder des Nachbargrundstückes).

erforderliche Unterlagen

Antrag an die untere Bauaufsichtsbehörde.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer hängt vom Umfang des Auskunftbegehrens ab (z.B. von der Anzahl der zum Grundstück gehördenden Flurstücke oder der Anzahl der auf dem Grundstück liegenden Baulasten), beträgt jedoch in der Regel etwa drei Tage.

Kosten
Grundstück Preis
unbelastetes Grundstück 15 EUR je Flurstück
belastetes Grundstück 20 EUR je Flurstück
Höchstgebühr 100 EUR

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachdienst Bauen und Denkmalpflege
Fachgruppe Bauordnung

Frau Jana Greve
Sachbearbeiterin

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-2542
jgreve@schwerin.de