Rechtsreferendariat

Rechtsreferendariat

Die Landeshauptstadt Schwerin bietet Ihnen während der dreimonatigen Verwaltungsstation oder Wahlpflichtstation einen interessanten und ebenso ausbildungs-, wie praxisorientierten Ausbildungsabschnitt. Es wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, die Landeshauptstadt Schwerin gleichsam als Spiegelbild der Stadtgesellschaft aus einer anderen Perspektive zu erleben und ein Gespür für verwaltungsrechtliche Zusammenhänge zu entwickeln. Dies gilt auch für Referendarinnen und Referendare, die ihre berufliche Zukunft vielleicht (noch) nicht in der öffentlichen Verwaltung sehen.

Inhalte des Referendariats

Hinter der "Landeshauptstadt Schwerin" verbirgt sich ein lebendiges und vielfältiges Unternehmen. Mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen in gegenwärtig 20 Fachdiensten und Eigenbetrieben vielfältige Dienstleistungen für den täglichen Lebensbedarf der Schwerinerinnen und Schweriner. Diese umfassen Jugend- und Sozialeinrichtungen ebenso wie Theater, Museen oder Sportstätten. Wir bieten Ihnen je nach individueller Interessenlage:

  • Einen praxisorientierten Einsatz in unserer Rechtsabteilung oder bei Bedarf zeitweise in anderen Dienststellen, beispielsweise in den prüfungsrelevanten Themenbereichen Kommunalrecht, kommunales Gesellschaftsrecht, europäisches Beihilfenrecht, öffentliches und privates Baurecht, Ordnungsrecht, Straßenrecht, Recht der kulturellen Einrichtungen, Ausländerrecht, Vergaberecht, Satzungsrecht, Abgabenrecht und behördlicher Datenschutz.
  • Die Möglichkeit zum Besuch von Sitzungen der Stadtvertretung und weiterer Gremien wie z.B. dem Hauptausschuss, dem Jugendhilfeausschuss, dem Rechnungsprüfungsausschuss oder dem Finanzausschuss.
  • Die Teilnahme an Gerichtsterminen und Besprechungen.
  • Eine prüfungsorientierte Einführung in die Grundlagen der Gestaltung von Bescheiden.
  • Die Gelegenheit, Aktenvorträge einzuüben.
  • Je nach individueller Interessenlage und Ausbildungskapazitäten einen vorübergehenden Einsatz in anderen Dienststellen der Stadtverwaltung (zum Beispiel Fachdienst Bauen – und Denkmalpflege, Fachdienst Verkehrsmanagement, Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst, Rechnungsprüfungsamt, Fachdienst Bürgerservice etc). 

Wie kann ich mich bewerben?

Falls Sie die Verwaltungsstation oder die Wahlpflichtstation bei uns absolvieren möchten, bewerben Sie sich bitte mindestens drei Monate vor dem gewünschten Einsatzzeitpunkt mit folgenden Unterlagen: 

  • Bewerbungsschreiben mit gewünschtem Zeitraum, sowie kurzer Vorstellung und Begründung für das Gebiet, in dem Sie eingesetzt werden möchten. Sie können uns gerne Ihre "Wunschdienststelle" mitteilen (siehe oben).
  • Lebenslauf mit kompletten Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Kopie des ersten Staatsexamens
  • ggf. Pflichtpraktikumsnachweis und Nachweis über die Regelstudienzeit
  • Kopie vom Bundespersonalausweis
  • ggf. Kopie der Aufenthalts-/Arbeitsgenehmigung für Angehörige von Staaten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Personal

Frau Jeannette Below
Sachbearbeiterin Praktikum, Freiwilligendienste
Raum: 4.112

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1218
+49 385 545-1209
jbelow@schwerin.de
http://www.schwerin.de

Bewerbungskontakt

Bewerbungen sind schriftlich oder per E-Mail zu richten an:

E-Mail-Adresse für Bewerbungen: praktikum@schwerin.de

Bewerbungsanschrift:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

Bewerbungen per Post bitten wir ohne Bewerbungsmappe, Hefter, Folien u.ä. zuzusenden, da diese nicht zurückgesandt werden können.