Sünndags in de Koek

© Landeshauptstadt Schwerin/Fred-Ingo Pahl

Kochen und backen wie früher - "dat smeckt"

 © Landeshauptstadt Schwerin/Fred-Ingo Pahl

So schmeckte das damals! An einigen Sonntagen im Jahr kochen und backen Historiendarsteller am holzbefeuerten Herd in der Küche der historischen Büdnerei.

Hin und wieder bewirtschaftet eine Gemeinschaft von Historiendarstellern die Küche der Büdnerei im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß ein. Alles ist original: der Ort, die Kleidung, die Möbel, all die benutzten Gegenstände... Die Darsteller "Zeitreise Mueß" sind Freunde des Museums und zeigen Bräuche und Traditionen der Zeit um das Jahr 1900. Ältere Besucher erinnern sich an das frühere Leben auf dem Dorfe, das dem Dargestellten ähnlich war. Jüngere Besucher staunen über das einfache und beengte Leben und den besonderen Erfindungsreichtum der Bauern: aus Wenigem ganz viel machen zu können.

Besucher können den Darstellern beim Kochen und Backen über die Schulter schauen, von den Leckereien und frisch zubereiteten Köstlichkeiten naschen und mit ihnen über alte Zeiten klönen.

Die Veranstaltungsreihe „Sünndags in de Koek“ passt sich dem jeweiligen Lauf der Jahreszeiten an. Hier sind die Termine und Themen:

  • 31. Mai, 11 bis 16 Uhr: "Komm lieber Mai und mache..." - es gibt Graupensuppe mit Kartoffeln und allerhand weitere Leckereien.
  • 28. Juni, 11 bis 16 Uhr: "Nordwind, der im Juni weht, nicht im besten Rufe steht…"  - wir machen Schnippelbohneneintopf und allerhand andere Leckereien.
  • 27. September, 11 bis 16 Uhr: "Bringt Michael Wind aus Nord und Ost, bedeutet´s starken Winterfrost" - wir kochen "Himmel und Erde"...
  • 25. Oktober, 11 bis 16 Uhr: "Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und der Herbst beginnt…" - bald kommt der Winter und es muss Vorrat geschaffen werden. Wir machen Sauerkraut und kochen Rübeneintopf.
  • 19. Dezember, 11 bis 19 Uhr und am 20. Dezember, 10 bis 17 Uhr: Wir kochen und backen allerlei Leckeres während des Adventsmarktes "wintersonnenWERKE".
  • BITTE VORMERKEN: Am Wochenende des 18. und 19. Juli bewohnt und bewirtschaftet die Darstellergemeinschaft anno 1900 mit ca. 50 Darstellern zwei Tage lang fast alle Gebäude auf dem Museumsgelände und stellt das Alltagsleben in der Kaiserzeit in einem Mecklenburger Dorf dar. Diesjähriges Thema: 100. Geburtstag von Fritz Reuter im Jahr 1910.
Finden Sie hier alle Museumsveranstaltungen der Saison für die ganze Familie >>>
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin
Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß
Alte Crivitzer Landstraße 13
19063 Schwerin
Tel.: 0385 208410
Fax.: 0385 20841-29
E-Mail: freilichtmuseum@schwerin.de
www.facebook.com/FreilichtmuseumSchwerin

Landeshauptstadt Schwerin

Gesine Kröhnert
Museumsleiterin

+49 385 20841-16

Das könnte Sie auch interessieren

Kasse, Buchungen, Informationen:

Tel.: +49 385 20841-14

Reservierung im Museumscafé (in der Saison):

Tel.: +49 385 20841-12

MUSEUM ZUR ZEIT GESCHLOSSEN!

Öffnungszeiten Saison 2020:

??? bis 30. September 10 bis 18 Uhr
1. bis 31. Oktober 10 bis 17 Uhr

Dienstags bis sonntags sowie an allen Feiertagen geöffnet. Zum Windros-Festival (4. bis 6. September) Zutritt nur für Festivalbesucher.