Landeshauptstadt senkt Entgelte für Niederschlagswasser Stabile Preise für Schmutzwasser- und Sammelgrubenentsorgung 07.05.2013

Der städtische Eigenbetrieb Schweriner Abwasserentsorgung senkt zum 01.07.2013 die Niederschlagswasserentgelte in der Landeshauptstadt. „Wir haben unsere Entgeltkalkulation auf der Basis unseres Jahresabschlusses 2012 aktualisiert und den absehbaren Veränderungen angepasst. Dadurch ist es möglich, die Entgelte zur Niederschlagswasserentsorgung ab Jahresmitte um 7,25 Prozent zu senken“, so Werkleiter Lutz Nieke. Damit  sinkt der Betrag auf 0,64 Euro pro Quadratmeter bebaute und befestigte Fläche. Für ein veranlagtes Grundstück liegt die Einsparung abhängig von der befestigten Fläche etwa zwischen 6 und 50 Euro im Jahr.Bei den Entgelten für die Sammelgrubenentsorgung bleiben die Preise stabil. „Hier hatten wir eigentlich einen leichten Preisanstieg erwartet, konnten aber durch eine Neuausschreibung der Abfuhr des Klärschlammes die Entgelte für die Entsorgung von Kleinkläranlagen stabil bei 7,03 Euro pro Kubikmeter halten“, so Nieke.
Auch für die Schmutzwasserentsorgung wird es für die nächsten drei Jahre keine Änderung geben; hier bleiben die Entgelte ebenfalls konstant.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist