Ersatznistplätze im Vogelhotel geschaffen 17.04.2014

Für das neue Baugebiet am Sodemannschen Teich ist am Gosewinkler Weg ein Artenschutzhaus entstanden. Es ersetzt die beim Abriss der leerstehenden Gewerbebauten verloren gehenden Niststätten europäischer Brutvögel sowie die Quartiere von Fledermäusen.  Das ca. 25 000 Euro teure Bauwerk weist eine Vielzahl unterschiedlicher Einschlupfmöglichkeiten für die Arten auf, die ab dem Frühjahr aus ihren Winterquartieren zurückkehren. So wurden sechs Fledermauskästen und 10 Nester für Rauch- und Mehlschwalben sowie 12 Höhlennistkästen fachgerecht in die Fassade eingebaut. Im Umfeld sind weiterhin im verbleibenden Baumbestand zusätzliche Nisthilfen angebracht worden. Der Artenschutzturm wurde vom Schweriner Architekturbüro  Stutz & Winter entworfen.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Kontakt