TU Dresden beendet Haushaltsbefragung „Mobilität in Städten – SrV 2018“ - Dank an alle Teilnehmenden/Ergebnisse liegen bis November vor 13.03.2019

Mit den letzten Telefoninterviews beendet in diesen Tagen die Technische Universität Dresden auch in Schwerin ihre Haushaltsbefragung im Rahmen des Forschungsprojektes „Mobilität in Städten – SrV 2018“. In den vergangenen zwölf Monaten beteiligten sich insgesamt 1002 Personen an der wissenschaftlichen Studie und gaben u. a. Auskunft über die von ihnen absolvierten Wege und die dabei genutzten Verkehrsmittel.

Damit wurde die erforderliche Personenstichprobe wie geplant erreicht, was in Zeiten sinkender Teilnahmebereitschaft und wachsender Skepsis gegenüber Umfragen keineswegs selbstverständlich ist. Daher dankt die TU Dresden allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlich für ihre Mitwirkung an der ältesten deutschen Zeitreihenuntersuchung zum Verkehrsverhalten. Die Studie konnte mit dieser Befragung  zum 11. Mal seit 1972 fortgeschrieben werden.

An der Studie beteiligten sich deutschlandweit mehr als 182.000 Personen in 129 Städten und Gemeinden. Die erhobenen Daten werden bis November 2019 aufbereitet und wissenschaftlich ausgewertet sein. „Im Ergebnis liegen uns dann umfangreiche Erkenntnisse zum Stand und zur Entwicklung des städtischen Einwohnerverkehrs vor. Sie dienen unserer  kommunalen Verkehrsplanung und ermöglichen uns den Vergleich mit anderen Kommunen“, so der Leiter des Fachdienstes Verkehrsmanagement Bernd-Rolf Smerdka.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist