Jubiläums- Besucher der Hesse-Schau kommen aus Oberbayern - Schon mehr als 15.000 Besucher im Schleswig-Holstein Haus 27.08.2015

Fünf Tage vor dem Ende der großen Sommerausstellung konnte das städtische Kulturforum  Schleswig-Holstein-Haus am Mittwoch den 2500. Besucher in der  großen Hesse-Ausstellung begrüßen. Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow und Leiter des Kulturforums  Norbert Credé beglückwünschten  Anton und Johanna Schuster aus Weinheim mit einem Blumenstrauß. Das Ehepaar aus Oberbayern besucht derzeit die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns und macht auf dieser Tour drei Tage Station in der Landeshauptstadt: „Wir sind begeistert vom kulturellen Reichtum der Residenzstadt Schwerin und merken schon jetzt, dass wir gar nicht genug Zeit haben, alles zu sehen, was für uns von Interesse wäre. Aber da ich in meiner Jugend ein großer Hesse-Verehrer war, ist die Hesse-Schau natürlich ein absolutes Muss“, meint Anton Schuster, der die Ausstrahlung Schwerins mit der von Weimar und Paris vergleicht.Seit Jahresbeginn haben mehr als 6000 Besucherinnen und Besucher die Ausstellungen des Schleswig-Holstein-Hauses besucht. Insgesamt verzeichnete das Haus 2015 bereits mehr als 15.000 Gäste bei Veranstaltungen und Ausstellungen. Die Ausstellung „Vater und Sohn. Hermann Hesse der Maler - Martin Hesse der Fotograf“  im Schleswig-Holstein-Haus Schwerin ist noch bis zum 31. August geöffnet.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist