Rodungsarbeiten am Rand der ehemaligen Kiesgrube Wüstmark 22.10.2015

Ab 26. Oktober wird im Bereich der 380 KV-Leitung, am Nordrand der ehemaligen Kiesgrube Wüstmark, Kiefern entfernt. Die Nadelgehölze werden auf einer Fläche von insgesamt 3.000 m² unter den Leitungen und innerhalb des Schwingungsbereiches gerodet, um in dieser Zone den Kontakt zwischen Leitungen und Gehölzbestand zu vermeiden. Die Maßnahme dient zugleich der Offenhaltung des sonnenexponierten Nordhanges als Lebensraum für Zauneidechsen. Die Arbeiten sind mit dem Forstamt und der Naturschutzbehörde abgestimmt.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist