Nacht der Gitarren 2019

Nacht der Gitarren © Nacht der Gitarren

Lulo Reinhardt, mit diesem Namen verbindet man, world music, Latin - Swing,  Gitarrenvirtuose, mit unverkennbaren Wurzeln. Am 12.10.1961 erblickt er das Licht der Welt in Koblenz, er entstammt der berühmten Familie der Reinhardt’s wie seine beiden Onkel Dawelie Reinhardt und Schnuckenack Reinhardt.

Lulo Reinhardt wächst in der Tradition der Sinti auf, in der die Musik von Django Reinhardt, eine sehr große Rolle spielt.

Daniel Stelter ist ein deutscher Jazz-, Rock- und Pop-Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Produzent. Mit seinem unnachahmlich unaufgeregten und doch einprägsamen Stil hat Daniel Stelter sich schon längst einen Namen in der deutschen Jazz-Szene gemacht. Anders als klassische Jazzgitarristen verfolgt er eine eher harmonische Melodieführung. Stelters Sound mäandert irgendwo zwischen Jazz, Pop und Klassik hin und her. Der Gitarrist hat seine eigene Klangsprache entwickelt, und ist heute ein gefragter Gitarrist und regelmäßiger Gast auf deutschen Jazzbühnen.

Mit Brillanz und Vielseitigkeit ihrer Gitarre lässt die weißrussische Künstlerin Yuliya Lonskaya die Herzen höher schlagen. Ihr Konzertleben ist besonders reich an Auftritten mit den angesehensten Orchestern Russlands wie z.B. Staatliches Symphonie-Orchester „Novaya Rossiya“ (unter Leitung von Yuri Bashmet), Symphonie-Orchester „Russische Philarmonie“, Wladimir Gouverneur Symphonie-Orchester, Akademisches Kammerorchester „Musica Viva“. Zu den letzten davon gehört auch die Zusammenarbeit mit dem kubanischen Dirigenten und Gitarristen Leo Brouwer beim Festival „World of Guitar“ in Kaluga (Russland) im Mai 2009. Die Gastspiel-Reichweite von Yuliya streckt sich bereits über mehrere Kontinente: hier findet man USA und Puerto Rico, Deutschland und Österreich, Russland und die Ukraine, Zypern und Bulgarien, Polen und Moldawien, Spanien und Italien. Yuliya war die erste weißrussische Gitarristin auf der Bühne des Tschaikovski-Konzertsaals in Moskau.

Itamar Erez‘ Musik ist tiefsinnig und empfindlich, die den Zuhörer berührt. Sie vermischt die Zartheit Nahöstlicher Musik mit der Freiheit des Jazz und der Leidenschaft des Flamencos, um somit einen einzigartigen und eigenen Sound zu kreieren. Er ist ein international berühmter Komponist und Gitarrist der die Bühne schon mit Musikern wie Omar Faruk Tekbilek, Tomatito, Avishai Cohen, Jean-Louis Matinier, Zohar Fresco und vielen anderen, teilte. In den vergangenen Jahren performte Itamar in Kanada, USA, Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Zypern, Israel, Indien, Tunesien und Suriname. Sein Debut in der Carnegie Hall (NY) machte er im April 2018, als er mit dem Omar Faruk Tekbilek Ensemble mit Ara Dinjkian und Brian Keane als special guests auftrat.

 

DER SPEICHER

Röntgenstraße 22, 19055 Schwerin, Eingang: Schelfstraße

Freitag, 27. September 2019, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Vvk.: Tourist-Information, Am Markt 14, Tel.: 0385/59 252 14 & Ticketservice Sport- u. Kongresshalle, Wittenburger Str. 118, Tel.: 0385/761 90 – 190 / - 191

Wann findet die Veranstaltung statt?

am 27.09.2019um 20:00 Uhr
Zur Übersicht Seite drucken

Ort der Veranstaltung

Der Speicher

Röntgenstraße/Eingang: Schelfstraße 22
19055 Schwerin
Auf der Karte anzeigen

Kontakt / Veranstalter

Der Speicher

Röntgenstraße/Eingang: Schelfstraße 22
19055 Schwerin