POI-Test

Schweriner Schloss Localitäten - Schlosscafé & Orangerie im Burggarten

Die Schloss Localitäten liegen direkt auf der Schlossinsel. Von Frühjahr bis Herbst können Besucher eine abwechslungsreiche Speisekarte sowie Kaffee und Kuchen in der Orangerie im Burggarten genießen. In den Wintermonaten öffnet das Schlosscafé und empfängt Besucher im einmaligen Ambiente herzoglicher Räume.
Feiern in der Orangerie des Schweriner Schlosses © Schweriner Schlosslocalitaeten

Schlosscafé (geöffnet von November bis März, dann Öffnung der Orangerie)

Im prachtvollen Ambiente des Schweriner Schlosses gibt es fürstlichen Prunk zu Schlossgartenblicken und geschmackvollen Kreationen aus Kaffee oder Kuchen. In den Sommermonaten kann das Schlosscafé für stilvolle Feiern mit bis zu 120 Personen genutzt werden.

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr

Orangerie - Café (geöffnet von April - Oktober)

Die im französischen Stil gestaltete Orangerie ist ein filigranes Highlight aus Metall und Glas im Burggarten. Die empfindlichen Pflanzen des Burggartens überwintern auch noch heute in der Orangerie. Von hier haben Besucher einen einmalig romantisch-märchenhaften Ausblick auf den barocken Burggarten und Schweriner See. 

Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

Museum Schloss Schwerin

Unüberschaubar viele Türme und Türmchen ragen in den Himmel, gekrönt von goldenen Kuppeln und funkelnden Zinnen. Innen strahlen die Museumsräume in der Pracht herzoglicher Zeiten und können besichtigt werden.
Thronsaal © Lothar Steiner © Staatliches Museum Schwerin

Auf einer Insel, reizvoll eingebettet in eine malerische Seen- und Parklandschaft, zählt Schloss Schwerin zu den bedeutendsten Schöpfungen des romantischen Historismus in Europa. Die prachtvollen Wohn- und Festräume, darunter Thronsaal und Ahnengalerie, beeindrucken durch einen reichen plastischen und malerischen Dekor, ergänzt durch kunstvolle Intarsienfußböden.

Am Schloss führt in Schwerin kein Weg vorbei. Aus allen Richtungen zieht es die Blicke auf sich. Monumental und majestätisch erhebt sich der vielachsige Rundbau aus elf Geschossen und sechs Flügeln. Ein sagenhafter Detailreichtum lässt den Koloss mit 635 Räumen zugleich anmutig und leicht erscheinen. Unzählige Fenster, Nischen, Säulen, Erker, Balustraden, goldene Ornamente und Figuren gliedern die Fassaden grazil und pointiert.

Das Museum präsentiert auf drei Etagen kostbare Gemälde, Skulpturen und Kunsthandwerk vor allem aus Schwerins prächtigster Epoche, dem 19. Jahrhundert. Besondere Akzente setzen die Porzellansammlung mit Meißner und KPM-Stücken, die neu eingeweihte Silberkammer sowie die umfangreiche Kollektion fürstlicher Jagd- und Prunkwaffen. Das Schlossmuseum gehört zum Staatlichen Museum Schwerin / Ludwigslust / Güstrow – Kunstsammlungen, Schlösser und Gärten.

Geöffnet Di - So, 10 - 17 Uhr
 

Badeanstalt Kalkwerder

Die Badeanstalt Kalkwerder ist ein gut ausgestattes Freibad in Schwerin.

Über einen schönen Rad- und Wanderweg am Ufer des Schweriner Sees erreichen Sie das Freibad Kalkwerder. Neben Sport- und Bademöglichkeiten für Erwachsene, Umkleidekabinen und Sprungbrettern bietet es auch ein großes Nichtschwimmer-Areal und eine Kinderrutsche.

St. Paulskirche

Die St. Paulskirche gilt als Musterbeispiel neogotischer Architektur. Herausragend ist nicht nur ihre Position auf einem Hügel in der Altstadt von Schwerin, sondern auch ihr Inneres. Seit ihrer Weihe 1869 ist sie nahezu unverändert durch stürmische Zeiten gekommen. Glasfenster, Maßwerk und eine mächtige Friese-Orgel sind nicht die einzigen Zeugnisse der Kirchenbaukunst des 19. Jahrhunderts. Die Kirche ist evangelisch. Besichtigung nach Voranmeldung.
Paulskirche © Susanne Wöhlke

Durchgeplanter Bau des 19. Jahrhunderts

In zierlich, filigranem Maßwerk aus Backstein streben Turm und Türmchen der Paulskirche in den Himmel. Sie wurde 1869 gebaut unter maßgeblichem Einfluss des mecklenburgischen "Kirchenfürsten" Theodor Kliefoth, der dafür sorgte, dass sich beim Bau streng an das sogenannte "Eisenacher Regulativ" gehalten wurde.  So gilt die Paulskirche als durchgeplantes Musterexemplar einer neugotischen Kirche des 19. Jahrhunderts und steckt bis in die Details voller formaler protestantischer Symbolik und Bezügen zur Heilsgeschichte. Besonders in den prächtigen Glasmalereien hinterließ Kliefoth den Fingerabdruck seines theologischen Verständnisses der Heilsgeschichte in diesem Kirchenbau.

Modernster Bau im neu-mittelalterlichen Gewand

Auf ihrer erhöhten Position direkt über der Bahnlinie Rostock-Hamburg thronend, stellte sie damals riesige bauliche Herausforderungen und ist vom Fundament bis zur letzten Maßwerkspitze mit den modernsten Methoden der Zeit errichtet worden.

Beeindruckend zeigt sich auch die Orgel von Friedrich Friese III. Seinen Orgeln sagen Fachleute nach, sie wären für die Kompositionen der Romantik geschaffen und hätten einen kraftvollen, dennoch warmen Klang. Die Orgel erklingt heute noch häufig zu Konzerten und ist fester Bestandteil der Kirchenmusiktradition, die in der Paulskirche bereits seit der Weihe gepflegt wird. Die wunderbare Akustik der Kirche, macht sie zu einem beliebten Veranstaltungsort.

Öffnungszeiten

Die Paulskirche kann nach Voranmeldung über das Gemeindebüro besichtigt werden.  

Anfahrt/ Lage/ Parken

Die Paulskirche liegt zwischen Zentrum und Hauptbahnhof. Einige Kurzzeit-Parkplätze befinden sich am Bahnhof (250 m entfernt). Es ist empfehlenswert die Parkhäuser der Stadt zu nutzen (ca. 500 m fußläufig).

 

Großherzoglicher Küchengarten

Hinter einer Backsteinmauer etwas versteckt liegt am Franzosenweg der ehemalige Nutzgarten für den großherzoglichen Hof. Erhalten sind auch Orangenhaus und Weintreibereien.
Eingangsbereich des Küchengartens in Schwerin © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Im Küchengarten wurden bis zum 1. Weltkrieg Obst, Gemüse und Zitrusfrüchte für den Bedarf der Schlossküche angebaut. Zur Bundesgartenschau 2009 in Schwerin wurde der Küchengarten wiederhergestellt und Nutzpflanzen ausgestellt. Im Treibhaus und im Orangenhaus sind heute Wohnhäuser, ein Teil des Areals ist durch einen gemeinnützigen Verein mit Zierpflanzenbeeten und Rosen bepflanzt. Die Gebäude und der Garten sind Teil des Residenzensembles Schwerin.

 

SCHWERIN PLUS Touristik-Service GmbH Reisen von Schloss zu Schloss

Reisen von Schloss zu Schloss in Mecklenburg-Vorpommern: Individuelle Reisen in Schlösser, Herrenhäuser und Gutshäuser. Wir bieten Schlösserrundreisen, Wanderrundreisen mit Gepäcktransfer, Fahrradrundreisen mit Gepäcktransfer, Autoreisen und Konzertreisen zu den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.
Gamehl © Hotel Schloss Gamehl

Lieber Reisegast, eine der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands, Mecklenburg-Vorpommern, bietet über 2000 herrschaftliche Wohnsitze, wie Schlösser, Gutshäuser, Herrenhäuser und Gutshöfe an. Touristisch werden davon etwa 290 als Appartements, Ferienwohnungen, vor allem aber als Hotels, teilweise auch als Museum, genutzt. Wir haben für Sie einige dieser versteckten Perlen aufgefädelt.
In unseren Angeboten finden Sie u.a.:

  • Schlösserrundreisen
  • Wanderrundreisen mit Gepäcktransfer
  • Fahrradrundreisen mit Gepäcktransfer
  • Autorundreisen
  • Konzertreisen zu den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern


Ob auf den Inseln Rügen und Usedom oder an der Mecklenburgischen Seenplatte mit der Müritz und dem Schweriner See oder auch im Naturschutzgebiet der Mecklenburgischen Schweiz, überall erwarten Sie heute nach umfangreichen Renovierungen Juwelen mit Gärten und Parks. Für eine Rundreise von Schloss zu Schloss können unterschiedliche Schlosshotels individuell miteinander kombiniert werden. Dabei bieten wir Ihnen einen Preisvorteil. Für weitere Informationen und Anfragen nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

WEISSE FLOTTE Fahrgastschifffahrt Schwerin

Täglich ab 10 Uhr starten die Fahrgastschiffe der WEISSEN FLOTTE Schwerin zu verschiedenen Linienfahrten vom Anleger direkt beim Schweriner Schloss.
MS Lübz vor dem Schloss Schwerin © Weisse Flotte Schwerin

Täglich von April bis Oktober starten die Fahrgastschiffe der WEISSEN FLOTTE Schwerin zu verschiedenen 1,5h Seenfahrten vom Anleger direkt beim Schweriner Schloss. Genießen Sie die verschiedenen Fahrten entlang der kleinen Kanäle in den Heidensee und den Ziegelsee, zwischen den Inseln Kaninchen- und Ziegelwerder am Zippendorfer Strand vorbei und schließlich entlang des Schweriner Märchenschlosses. Alle Schiffe sind klimatisiert, haben große Oberdecks und selbstverständlich Gastronomie an Bord.

Tipp: Der romantische 2,5h Dämmertörn jeden Samstag 19.00 Uhr von Juni bis Juli und jeden Samstag und Mittwoch im August.

Geburtstagskinder - egal wie alt - fahren bei allen Linienfahrten kostenfrei mit. Hunde sind willkommen. Motorradparkplätze direkt am Anleger. Schauen Sie doch mal auf unserer Internetseite vorbei!

Wir freuen uns auf Sie!

Schweriner Höfe

Einkaufspassage in der Innenstadt spezialisiert auf Ungewöhnliches, Kreatives und Ideen. Parkhaus für 380 PKWs und Gastronomie im Erdgeschoss.

Mehr als 40 Geschäfte und Unternehmen haben ihren Sitz in der zentralen Einkaufspassage: Schmuck- und Fotoatelier, Geschenke- und Buchladen, Cafés und Klubs. Entlang des architektonischen Mixes aus Alt und Neu - Fassaden am Marienplatz und der Hallen einer ehemaligen Tabakfabrik wurden beim Bau Mitte der 1990er Jahre erhalten - kann man schön schlendern; teils unter freiem Himmel, teils überdacht.

  • Kreativkaufhaus
  • Handarbeitsladen und Bastel-/ Künstlerbedarf
  • Comic und Mangaladen
  • Feinkost, Weine
  • Seifen
  • Café und Restaurants
  • Umstands und Kindermode
  • Schmuckmanufaktur
  • Modeboutique
  • Stadtbibliothek
  • uvm

Zu den Schweriner Höfen gehört das Kino Capitol. Im Sommer wird der Capitolhof zum Open-Air-Kino im kleinen, aber feinen Stil.

Badestelle Reppin

In wunderschöner Lage in Schwerin-Mueß, hinter der Reppiner Burg, erstreckt sich eine Liegewiese mit dem wohl schönsten Ausblick auf den Schweriner See. Wenn der Wind durch die Bäume streift und die Vögel singen werden Sie verstehen, warum diese Badestelle die romantischste in der Umgebung ist.
Blick hinunter von der Reppiner Burg auf den Bereich der Badestelle mit der Stadtsilhouette im Hintergrund © Stadtmarketing GmbH Schwerin, Foto Cornelia Böttcher

Der Badestrand ist bei Einheimischen gut bekannt und beliebt. Erreichbar ist er über Wander und Radwege und liegt malerisch unterhalb einer Anhöhe mit einer künstlichen Burgruine. Die Liegewiese bietet Platz zum Sonnenanbeten.

Anfahrt

Es stehen Parkplätze gegenüber der Eismanufaktur Mueß und dem Gasthaus Mueßer Hof zur Verfügung. Von dort aus sind es etwa 800 m Fußweg bis zur Badestelle. Der Weg führt durch ein Waldstück und am Wasser entlang.

Schwimmende Wiese

Wie ein riesiges Strandtuch breitet sich die Schwimmende Wiese an der Ostseite des Burgsees aus. Die Gartenanlage wurde zur Bundesgartenschau entworfen und umgesetzt als Garten des 21. Jahrhunderts. Mittlerweile ist sie fester Bestandteil der Gärten und Parks in Schwerin, Treffpunkt und Anziehungspunkt für Sonnenhungrige. Von ihren Terassenstufen aus hat man einen traumhaften Blick auf das Schweriner Schloss.

Sie schaukelt bei Wellengang nicht hin und her, dennoch wirkt die Schwimmende Wiese – ringsum umgeben von Wasser – wie eine Insel aus anderer Zeit: der Zukunft. Die streng rechteckige Fläche scheint zu schweben. Kontrastreich und fast wellenartig indes mutet die gärtnerische Gestaltung an: Sanft geschwungene Blumenhügel erstrecken sich zwischen dem Rasengrün über das Areal, während das Wasser des Burgsees die Uferkanten umspielt.

Die Schwimmende Wiese ist keine „einsame Insel“. Kleine Brücken führen aus dem Schweriner Schlossgarten hinüber zu dem modernen Ruhepol mit Bänken, Liegeflächen und Wassertreppen; eine schlichtweiße Säulenhalle verbindet den Bertha-Klingberg-Platz mit dem Sonnenliegeplatz.

Zurück Seite drucken

Schweriner Schloss Localitäten - Schlosscafé & Orangerie im Burggarten

Adresse
Lennéstrasse 1
19053 Schwerin



Kartenansicht