Reggio Emilia

© Reggio Emilia

Reggio Emilia

Einwohner ca. 171.655
Stadtgröße 231 km²
Bürgermeisterin Lucca Vecci

Reggio Emilia ist eine Provinzhauptstadt mit historischer Bedeutung und liegt in Oberitalien, zwischen dem Po und den Apenninen.

Kurze Geschichte der Stadt

Reggio Emilia ist eine norditalienische Stadt, die am südlichen Rand der Poebene liegt. Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und entstand zu Beginn des 2. Jahrhundert als römische Stadt.  Die italienische Nationalflagge ist der Stadt Reggio Emilia zu verdanken, wo die grün-weiß-rote Fahne – auf Italienisch „Tricolore, die Dreifaltigkeit" – 1797 ihren Ursprung hatte.

Sehenswürdigkeiten

Der Dom, erbaut im 13. Jahrhundert, an der Ostseite der Piazza Prampolini mit Renaissance-Fassade und romanischen Bau, beherbergt Skulpturen von Prospero Spani (1584), einem Schülers Michelangelos. La Sala del Tricolore ist der Ratssaal der Stadt Reggio Emilia angrenzend an die Halle das sehenswerte Museum der Tricolore. Der Tempel der Heiligen Jungfrau von Ghiara, Basilica della Ghiara, ist eins der wichtigsten religiösen Gebäude der Stadt. Das Teatro Municipale steht auf einem der wichtigsten Plätze der Stadt. Das Stadttheater ist ein Opern- und Konzerthaus.

Dazu findet man jede Menge weitere Sehenswürdigkeiten, die das Stadtbild prägen:

  • Basilika S. Prospero
  • Palazzo Comunale
  • Palazzo del Capitano del Popolo
  • Kirche Madonna della Ghiara
  • Museo Civico, mit Naturaliensammlung des 18. Jahrhundert
  • Maurizianum
  • Landgut Lodovico Ariostos
  • Galleria Parmeggiani
  • sowie zahlreiche architektonische Bauwerke aus dem 12. Jahrhundert

Bildung, wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung

Im Jahr 1970 wurde unter der Federführung des Pädagogen Loris Malaguzzi die Reggio Pädagogik konzipiert. Kleine und mittlere Betriebe im metallverarbeitenden Bereich, Keramikproduktion, die Textil- und Bekleidungsindustrie sowie die Lebensmittelindustrie bestimmen die Wirtschaft.

Zur Partnerschaft

Der Freundschaftsvertrag zwischen den Städten Reggio Emilia und Schwerin wurde am 14. April 1966 geschlossen. 2005 fand in Reggio Emilia die "Olimpiade del Tricolore" statt, an der auch Schüler aus Schwerin erfolgreich teilnahmen. Im Weiteren lebt die Partnerschaft größtenteils vom kulturellen Austausch.

Die Kindertagesstätte Reggio Emilia der Landeshauptstadt Schwerin nutzt Elemente der Reggio Pädagogik in ihrem Konzept.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Büro der Stadtvertretung

Frau Christin Wulff
Städtepartnerschaften
Raum: 5025 - Aufzug C

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1031
+49 385 545-1029
cwulff@schwerin.de

Reggio Emilia - c/o Centro internazionale „Loris Malaguzzi“

Frau Nubia Tagliaferro

Via Bligny 1/A
42121 Reggio Emilia
+39 0522 513 752
nubia.tagliaferro@reggionelmondo.it

Reggio nel Mondo

Frau Barbara Donnici

Piazza Prampolini 1
I-42100 Reggio Emilia
+39 0522 541 739
+39 0522 541 739
barbaradonnici@reggiochildrenfoundation.org