Businessnews Februar 2017

Kesap-Standorterweiterung abgeschlossen

Schlüsselübergabe bei Kesap © Goldbeck

Mit der Schlüsselübergabe an den Bauherren ist die Standorterweiterung der Kesap Kessel- und Apparatebau GmbH abgeschlossen. In weniger als acht Monaten entstanden im Schweriner Gewerbegebiet Görries über 2.000 Quadratmeter Produktionsfläche und ein zweigeschossiges Bürogebäude.
Pünktlich und termingerecht überreichte Jörg Heuer den symbolischen Schlüssel an Dr. Stefan Trachsler, Bauherr und Geschäftsführer der Kesap GmbH und Henning Grams, Prokurist der Kesap GmbH. Heuer ist Verkaufsingenieur beim Systembau-Spezialisten Goldbeck und betreute für dessen Rostocker Niederlassung das Projekt von der Vertragsunterzeichnung bis zur Übergabe. Dass diese Zeitspanne extrem kurz ausfiel, liegt am Bauverfahren: Die Bauelemente werden industriell vorgefertigt und auf der Baustelle nur noch montiert. So entstand in Rekordzeit ein maßgeschneidertes Produktionsgebäude für das Unternehmen Kesap. Der Spezialist für Wärmetechnik ist Marktführer für Trinkwassererwärmungssysteme zur Legionellenprophylaxe. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit knapp 50 Mitarbeiter und will mit dem neuen Produktionsgebäude am Standort Schwerin weiter wachsen.


Die Firma Goldbeck konzipiert, baut und betreut Gewerbeobjekte mit dem Schwerpunkt Industrie- und Logistikhallen, Bürogebäude und Parkhäuser. Darüber hinaus realisiert das Unternehmen Schulen und Sporthallen, Hotels, Seniorenimmobilien, Kindertagesstätten und Solaranlagen. Das Leistungsspektrum umfasst auch das Gebäudemanagement sowie Bauen im Bestand. Goldbeck ist sowohl Partner für die mittelständische Wirtschaft als auch für Großunternehmen, Investoren, Projektentwickler und öffentliche Auftraggeber.

Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545 1659
+49 385 545 1609
uauge@schwerin.de

Business-Newsletter

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neue Leserin oder als neuen Leser begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich unter nachfolgendem Link ganz unkompliziert an, wenn Sie unseren Business-Newsletter künftig per E-Mail zugeschickt bekommen möchten.

Hier abonnieren