Businessnews Januar 2018

Gespräch mit den Hochschulen fördert Zusammenarbeit

Designschule in Schwerin © Landeshauptstadt Schwerin

Regelmäßig treffen sich die Schweriner Hochschulen zum Austausch über aktuelle Themen. Initiiert werden diese Treffen gemeinsam vom Förderverein für Hochschulen in Schwerin und der Landeshauptstadt. Zu Beginn des Jahres, am 12. Januar, lud die Designschule in der Schweriner Schelfstadt in ihre Räume. Mit ca. 20 Beteiligten aus Vertretern von Hochschulen, Berufsschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen, der Landeshauptstadt und dem Förderverein, sowie der Presse und dem Regionalmarketing wurde jedes Thema lebhaft diskutiert.

Der Hausherr, die Designschule stellte ihre neue Ausrichtung unter der Vitruvius-Hochschule vor. Schwerin war der erste von 3 Standorten in Deutschland. Der Hochschulstandort musste aber nach Leipzig verlegt werden. Die berufliche Ausbildung in Schwerin wird aber nach wie vor beibehalten.

Insgesamt ging es darum, den Hochschulstandort Schwerin bekannter zu machen. Dazu wurde auch für das neue Standortmarketing von privater Marketinginitiative, Stadtmarketing und Landeshauptstadt mit dem Titel „Lebenshauptstadt“ geworben. Hier zeigten die Hochschulen die Bereitschaft sich einzubringen.

Weitere Themen waren die Vorstellung des Programms der „Schweriner Wissenschaftswoche“ mit dem Thema „Arbeitswelten der Zukunft“ und der  „Nacht des Wissens“ für 2018. Beide Veranstaltungen finden Ende Oktober statt. Gemeinsam mit dem Nahverkehr Schwerin wurden Möglichkeiten zur Einführung eines „Schüler- und Studententicket“ besprochen. Ein reger Austausch herrschte bei der Vorstellung der Höhepunkte an den einzelnen Einrichtungen und einer möglichen Vernetzung.

Das nächste Hochschulgespräch wird im September auf dem Campus am Ziegelsee bei den SWS Schulen stattfinden.

Derzeit haben 4 private Hochschulen einen Standort in Schwerin, die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, die Hochschule des Mittelstandes, die Vitruvius Hochschule (Designschule), die Hamburger Fernhochschule. Dazu kommen noch die Beruflichen Schulen und die SWS Schulen am Campus am Ziegelsee.

Der Förderverein der Hochschulen e.V. unter der Leitung von Dr. Joachim Wegrad unterstützt schon seit Jahren den Hochschulstandort mit seiner Arbeit. Von dem Verein wurde die Seite www.studieren-in-schwerin.de ins Leben gerufen.

Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545 1659
+49 385 545 1609
uauge@schwerin.de

Business-Newsletter

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neue Leserin oder als neuen Leser begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich unter nachfolgendem Link ganz unkompliziert an, wenn Sie unseren Business-Newsletter künftig per E-Mail zugeschickt bekommen möchten.

Hier abonnieren